Startseite Foren HIV/Aids Arztpraxis

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1937
    Navia
    Teilnehmer

    Hallo!

    Mir wurden heute Muttermale mit einer Elektroschlinge entfernt. Eigentlich nichts Auffälliges oder Besonderes passiert, nur dass die Arzthelferin sehr zerstreut und unwissend war. Jetzt mache ich mir Gedanken, dass der Schlingkopf vielleicht nicht richtig gereinigt war. Wäre HIV so übertragbar? Die Schlinge war in sich nochmals spiralförmig verdreht. Könnten sich die Viren dort versteckt doch länger halten als 1 min.so wie in einer Kanüle?

    Hab große Angst, da ich stille und mein Baby nicht gefährden möchte.

    #7059
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Navia!

    Auch auf einem Schlingkopf werden HI-Viren nach einer Minute inaktiviert. In einer Spritze bleibt HIV nur deswegen unbegrenzt lange ansteckend, weil dort ein Vakuum, also die totale Abwesenheit von Sauerstoff, gegeben ist. Das ist aber auf einem medizinischen Instrument nicht der Fall. Insofern hatten sie Null Risiko einer HIV-Infektion. Das kurze Zeitfenster von nur einer Minute wird in der Arztpraxis zischen Patient und Patient nämlich immer überschritten.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top