Startseite Foren HIV/Aids Ansteckungsgefahr

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1779
    abcd
    Teilnehmer

    guten abend, ich war vor ein paar tagen bei einer prostituierten in einer fkk-sauna, einer 20-jährigen rumänin. dabei wurde ich von hand stimuliert, mir ein kondom übergezogen und durch den mund weiterstimuliert. nachher saugte ich ihre brüste und fingerte sie abwechselnd jeweils mit dem mittelfinger beider hände, dauer des fingerns sicher eine minute oder länger. nachdem ich den koitus abgelehnt habe, brachte sie mich durch mund und hand mit kondom zum orgasmus (30 sec oder länger), wobei ich über ihren po und scheide gestreichelt habe (keine penetration). meine fragen wären, ob ich mich in irgendeiner weise angesteckt haben könnte, und zwar: – nachdem sie das kondom wieder entfernt hat, hab ich ziemlich sicher meinen penis an eichel und vorhaut angegriffen, ist ja ein ungutes nasses gefühl. Mit welchen fingern genau weiss ich nicht mehr – kann dabei genug scheidensekret an die penisschleimhaut gelagen? wie gesagt pause zum fingern von über 30 sekunden – schätze ich. – bei kontakt der mit scheidensekret verschmutzten finger mit dem mund – unabsichtlich oder durch ablecken? – bei einer unabsichtlichen berührung der augen oder nase durch die von scheidensekret verschmutzten finger? – über die aufnahme von scheidensektret in den mund, da ich die brüste und brustwarzen während ihrer liebkosung angefasst habe? – bei einer unabsichtlichen berührung kleiner wunden der haut, die jedoch nicht bluten (pickeln?!)? – ändert sich etwas, sofern spuren von menstruationsblut dabei gewesen wären? wahrgenommen hätte ich keine, aber man kann ja nie wissen. – zudem hatte ich auf einem mittelfinger abstehende haut vom nagelbett, ich glaube aber keine offene wunde. wenn überhaupt max. 2mm lang. ist das beim fingern eine gefahr? hab nach dem ganzen meine finger kontrolliert und keine blutspuren bemerkt. wäre es ein problem sofern die stelle wider erwarten geblutet hätte? da ich eine langjährige freundin habe, bin ich leider schon ganz fertig und bräuchte doch gewissheit – soll ich dafür einen test machen lassen und wenn ja welchen? bitte beantworten sie die einzlnen fragen – wie gesagt, bin schon ganz fertig. lg asdf

    #6896
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo abcd!

    In dieser Situation können Sie jedes Risiko einer HIV-Infektion ausschließen. Gerade im Scheidensekret ist die Viruskonzentration von HIV relativ dünn, weshalb ein paar Tropfen davon für eine Ansteckung nicht ausreichen. Nur wenn der Penis nach langem, ungeschütztem Sex vor Scheidenflüssigkeit regelrecht nass ist, besteht ein Risiko (was aber praktisch beim Streicheln, Berühren, Fingern etc. indirekt völlig unmöglich ist). Auch ein paar Tropfen Scheidensekret, das in den Mund, in die Augen oder in die Nase gerät, reichen für eine Infektion nicht aus. Über kleine Wunden, aufgekratzte, rissige oder wunde Haut, Verletzungen des Nagelbetts, Pickel etc. ist eine HIV-Infektion gar nicht möglich. Solche Wunden sind zu klein und daher keine Eintrittspforten, weil hierüber nicht die für eine Infektion nötige Menge an fremden infektiösen Körperflüssigkeiten in den Körper eindringen und in die Blutbahn geraten könnte. Insofern bestand auch beim Fingern mit dieser Verletzung auf dem Mittelfinger Null Risiko. Wenn Sie zudem kein Blut wahrgenommen haben, dann war auch keine für eine Ansteckung mit HIV relevante Menge davon im Spiel (mikroskopisch kleine Blutmengen reichen für eine Übertragung von HIV nicht aus).

    Ein Test ist aus medizinischer Sicht definitiv nicht notwendig. Sie gefährden Ihre Freundin nicht, wenn Sie ungeschützt mit ihr schlafen.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top