Startseite Foren HIV/Aids ansteckungsgefahr bei kurzem eindringen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4191
    5150
    Teilnehmer

    sehr geehrtes team!

    besteht bei kurzem ungeschützten eindringen in eine vagina, also 2-3 sekunden, eine ansteckungsmöglichkeit? der penis ist reingeflutscht , ich bin beschnitten, es war kein blut im scheidensekret sowie hatte ich keine sichtbaren wunden an meinem penis. der verkehr wurde dann mit kondom weiter vollzogen.

    ich habe einen weißen zungenbelag, laut meiner ärztin handelt es sich um eine "harmlose" landkartenzunge die laut ihr mit meiner kaputten darmflora zusammenhängt, welche nach einer dalacin anitbiotikaeinnahme im eimer ist, d.h. immer wieder mal dünnen stuhlgang, aber keinen richtigen durchfall. laut einer darmspiegelung habe ich eine entzündung im dünndarm.

    leider lese ich immer wieder dass eine weisse zunge erste anzeichen für eine hiv infektion ist, stimmt das?

    danke für ihre antwort, ich weiß zur zeit einfach nicht mehr weiter und bin am boden.

     

    #9361
    Dr. Leo Lust
    Moderator

     Hallo 5150!

    Das war zu kurz für eine Ansteckung mit HIV, siehe auch hier: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/wie-hoch-ist-risiko-wenn-ich-nur-kurz-ungesch%C3%BCtzt-eingedrungen-bin

    Ihre Symptome haben daher ganz andere Ursachen als HIV.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top