Startseite Foren HIV/Aids Ansteckung über Blut

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #3388
    nada
    Teilnehmer

    Hallo!

    Ich bin beruflich in der Medizin-Technik tätig und hatte bei einer Produktvorführung ein Missgeschick. Ich habe einem Kunden etwas Blut abgenommen, beim Überführen in das Reagenzglas sind mir dabei aber ca. 80µL – 100µL seines Bluts über meine Hand gelaufen; ich habe durch "Nägelbeissen" öfters irritierte Fingerkuppen/Nagelbettverletzungen und Verletzungen an der Peryonix. Ich hab das Blut nach wenigen Sekunden sofort mit Wasser und Desinfektionsmittel abgespült. 

     

    Nach Recherche in ihren FAQs, insbesondere der Punkte:

    * https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/wann-ist-wunde-offene-wunde
    * https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/ist-aufgekratzter-pickel-rissige-haut-sch%C3%BCrfwunde-kleine-verletzungen-des-nagelbetts-etc-als-ein

    und der Versicherung des Kunden sein Blut wäre "clean", gehe ich davon aus dass die Gefahr einer Ansteckung derart minimalst ist (sollte allen Umständen zum Trotz das Blut dennoch infiziert gewesen sein), dass meine momentane Beunruhigung einer möglichen HIV-Ansteckung völlig übertrieben und irrational ist.

    Ich wäre froh wenn Sie mir meinen Gedankengang bestätigen könnten, mein Bekanntenkreis und Umfeld ist mir leider in dieser Hinsicht nicht sonderlich dienlich.

    Vielen Dank …!

    #8550
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo nada!

    Das Risiko ist nicht nur minimal, sondern besteht überhaupt nicht. Über Nagelbettverletzungen ist eine Ansteckung mit HIV nämlich unmöglich.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

    #8551
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo nada!

    Das Risiko ist nicht nur minimal, sondern besteht überhaupt nicht. Über Nagelbettverletzungen ist eine Ansteckung mit HIV nämlich unmöglich.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top