Startseite Foren HIV/Aids Angst vor HIV Infektion

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3975
    toyboyerik
    Teilnehmer

    hallo doc.

    bin sehr besorgt und brauche jemanden zum quatschen bzw. eine risikoeinschätzung zur angstbewältigung.

    hatte am 12.12 ein spontanes speedsexdate ….. es gabe ihrerseits oralverkehr und ungeschützen gv der aber nicht sonderlich gut war und deswegen wurde zwischen ov und gv gewechselt … ca. 4-5 mal – war max. 2 minuten in ihr … dann ov … dann wieder a bissl gv … ejakulation ausserhalb des körpers.

    der spuk war als schnell vorbei …. da ich in einer beziehung bin hab ich auch schnell die flucht ergriffen und mich geärgert soetwas getan zu haben.

    im auto hab ich mir dann gleich 40% schnaps auf den penis geschüttet was höllisch gebrannt hat ….

    am nächsten tag hat sie mich angerufen und wollte mich für geld!!! (beim ersten date hab ich nix gezahlt!!!) wieder treffen …. und sie hat mir erzählt das sie an unserem tag vorher schon mit 3 typen geschlafen hat aber angeblich 6 wochen zuvor einen negativen test beim frauenarzt gemacht hat.

    ich glaube ihr jedenfalls kein wort .. nachdem ich sie immer wieder auf hiv und ihre unvorsicht konfrontiert habe hat sie sich nicht mehr bei mir gemeldet was mir auch sorgen bereit.

    was wäre wenn sie infiziert ist …. wie hoch ist meine wahrscheinlichkeit?

    hab es mir nicht nehmen lassen und mir wurde ein pcr test vorgeschlagen – wo ich bei der aidshilfe war hat der doc. gemeint das es nach 4 wochen nicht notwendig ist und auch ein AK schon reichen würde!

    den doc hab ich dann mein erlebnis und meine angst geschildert und er meinte nur “ es wird schon nix sein „

    versteh di welt nicht mehr und fürchte mich vor dem ergebnis!

    oder sind die offiziellen 20 Neuinfektion pro Jahr echt nur Panikmache …. und in Wahrheit in anderen Riskiogruppen (Junkies etc) zu finden  …. HILFE

    #9144
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo toyboyerik!

    Wenn man vom schlimmsten Fall ausgeht, nämlich, dass die Frau positiv wäre, dann bestand in Ihrem Fall trotz anschließender Reinigung der Eichel schon ein Risiko. Beim einmaligen ungeschützten Sexualkontakt mit einer HIV-positiven Frau ist das Risiko allerdings nur gering (etwa 1:99), weil HIV zum Glück nicht so ansteckend ist wie andere sexuell übertragbare Infektionen.

    Beim passiven OV hingegen bestand kein Risiko.

    Ab zwei Wochen nach einem Risiko hat ein HIV-Duo-Test (Antikörper und p24-Antigen) bereits eine hohe Aussagekraft. Die höchste Testsicherheit gibt es aber bei HIV eben immer erst 12 Wochen nach dem Risiko mit einem Antikörpertest.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top