Startseite Foren HIV/Aids Angst nach passiven Oralverkehr in Saunaclub

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4718
    Juerg
    Teilnehmer

    Hatte vor 3 Tagen ungeschützten Oralverkehr in einem Saunaclub. Habe mich zuvor ca. 45 Minuten mit der Dame unterhalten und sie hat in dieser Zeit 3 Mineralwasser getrunken. Dann hat sie mir ca. 20 Minuten einen geblasen und ich bin in ihren Mund gekommen. Es war kein Blut erkennbar und die Dame wirkte sehr gepflegt. Nun habe ich Unterleibsschmerzen aber keine Rötung und Ausfuss. Ich habe große Angst mich mi HIV infiziert zu haben und mir Chlamydien eingefangen zu haben. habe 5 Minuten nach dem Erguss intensiv geduscht. Bitte dringend um Einschätzung wegen möglicher HIV Infektion zumal ich verzweifele da vor mir andere Männer auch in ihren Mund gekommen sind und ich nun infiziert bin. Danke!

    #9875
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Juerg!

    Beim passiven Oralverkehr kann HIV nicht übertragen werden, allerdings jede Menge anderer STDs; siehe unsere FAQ: 

    https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/mit-welchen-sexuell-%C3%BCbertragbaren-krankheiten-kann-ich-mich-beim-oralverkehr-anstecken

    Bei Schmerzen also einen Urologen aufsuchen!

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

    PS: Spermareste eines Vorgängers in der Mundhöhle stellen beim passiven Oralverkehr bezüglich HIV kein Risiko dar, weil diese durch den Speichel der Partnerin viel zu sehr verdünnt werden, sodass eine HIV-Infektion unmöglich ist.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top