Startseite Foren HIV/Aids Angst for HIV

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #3187
    dillinja
    Teilnehmer

    Hallo Herr Dr. Lust,

    ich wende mich an sie, da ich gerne Ihre Meinung zu einem Risikokontakt einholen würde, den ich vor 7 Tagen mit einer Prostituierten hatte.

    Ich hatte mit der Dame ungeschützen OV, ich war nur der passive Part. Blut hatte die Dame keines im Mund, dass wär mir aufgefallen und kleine Mengen, reichen ja glaube ich nicht aus um sich beim passiven OV zu infizieren.

    Danach hatte ich geschützen Vaginalverkehr mit der Dame, allderdings nur ca. 2 Minuten, da jemand aufeinmal keine Lust mehr hatte. Das Kondom ist nicht geplatzt, es war noch ganz, als sie es mir abgezogen hat. Allerdings würde ich gerne erfahren, ob auch kleine nicht sichtbare Löcher, bei einer Dauer des Verkehres von max. 2 Minuten für eine Ansteckung reichen würden? Man kann ja nie Wissen. Ich bin beschnitten, dass dürfte das Risiko, doch noch etwas senken oder?

    Nun zu den vermeidlichen Symptomen, die mir aufgefallen sind, man sucht ja bekantlich immer so lange, bis man etwas gefunden hat, was man mit einer HIV-Ansteckung in Verbindung bringen kann. Seit ca. 3-4 Tagen meine, dass ich empfindlicher auf Berührungen bin, z.B. beim anlegen von Kleidung. Gestern ist mir aufgefallen, dass ich kleine rote Punkte hinten auf der Zunge habe, kann natürlich sein, dass die schon vorher da waren, ich bin mir allerdings nicht sicher, da ich mir ansonsten kaum so weit in den Mund schaue. Desweiteren war der hintere Teil meiner Zunge vorhin leicht gelblich, was allderdings nach kauen eines Kaugummis wieder verschwunden ist. Ich meine, so etwas kann ja auch immer durch Nahrungsaufnahme entstehen oder nicht? Sind Belga und Punkte auf der Zunge überhaupt ein Zeichen für HIV? Halsschmerzen ober Schluckbeschwerden habe ich nicht, wären diese Symptome bei einer HIV-Infektion ausgeprägt oder können sie auch sehr lasch sein?  Anstonsten fühle ich mich halt Gut, wie immer eigentlich.

    Ich habe mir Überlegt, nach 15 Tagen einen PCR-Test zu machen. Wie sicher ist dieser Test um HIV Auszuschließen? Ich habe gelesen, dass er für einen sicheren Ausschluß nicht zugelassen ist. Kann dieser Test auf ein falsches positives Ergebnis anzeigen? Und was ist, wenn dies der Fall sein sollte?

    Ich bedanke mich viemals im Voraus für Ihre Antwort.

    Viele Grüße

    #8349
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo dilinja!

    Über nicht erkennbare Löcher oder Risse im Kondom hätte keine für eine HIV-Infektion relevante Menge an Scheidensekret oder Regelblut auf Ihre Eichel gelangen können. Das ist praktisch nur dann möglich, wenn das Kondom regelrecht gerissen oder geplatzt ist. HIV ist nicht in einzelnen Teilchen unterwegs, sondern immer an Körperflüssigkeiten gebunden. Daher müssen Ihre Symptome ganz andere Ursachen als HIV haben.

    Insofern wäre ein teurer PCR-Test hinausgeworfenes Gell, weil Sie ja kein Risiko hatten.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

    #8350
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    PS: Beim passiven Oralverkehr bestand auch kein Risiko.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top