Startseite Foren HIV/Aids Angst … Bordellbesuch/Thai/Risiko/Hautausschlag

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2533
    angsthase78
    Teilnehmer

    Hallo lieber Dr. Leo Lust und Team,

    zunächst möchte ich mich auch dafür bedanken, dass man eine tolle Plattform geschaffen hat um sich über das Thema HIV zu informieren.

    Ich habe eine Freundin und lebe in einer festen Beziehung.  Nur habe ich vor 4,5 Wochen einen Riesenfehler gemacht. Ich war bei einer Prostituierten (Thai). 

    Sie hat mich oral stimuliert (ohne Kondom) , dann habe ich sie kurz geleckt (habe dabei  kein Menstruationsblut bemerkt), dann hat sie mir ein Kondom drüber gezogen und wir hatten analen und vaginalen Verkehr. Ich bin ihr gekommen, das Kondom wirkte auf mich danach intakt. Ich war eigentlich danach relaxt und dachte es wäre eine sichere Sache gewesen.

    Nur zu Hause angekommen bermerkte ich ca. 2 Stunden später rote Pickel an meiner Eichel (wie Pilzinfektion) und eine frische nasse Wunde an der Vorhaut. Ich habe danach Kadefungin benutzt und der "Pilz" verschwand nach 2-3 Tagen. Eine Latexallergie kann es eigentlich nicht gewesen sein. Jetzt frage ich mich natürlich wie das trotz Kondom passieren konnte….Panik

    Zudem habe ich vor 2 Wochen einen starken Juckreiz an den Armen und am Oberkörper bekommen. Es gab einen leichten rötlichen Ausschlag im Bereich der oberen und mittleren Brust und an den Armen. Dieser hielt an, so dass ich nach gut 10 Tagen zum Hautarzt gegangen bin, der eine Nesselsucht feststellte und mir Tabletten gegen das Jucken verschrieb (Ebastel 10mg). Nach Einnahme der ersten beiden Tabletten war ich ca. 1-2 Tage sehr schlapp (vor 2-3 Tagen). Der Juckreiz ist dadurch nahezu verschwunden.

    Da ich im Internet oft gelesen habe, dass es bei der akuten HIV Infekltion oft zu Hautausschlägen kommt, habe ich nun extreme Angst.

    Daher meine Fragen:

    – wie beurteilt Ihr meinen "Risikokontakt" ? Hatte ich ein hohes Risiko durch geschützten eindringenden Verkehr und oral ungeschützt?

    – kann ein Pilz auch trotz Kondom überspringen?

    – wie sieht ein Hautausschlag bei einer akuten HIV Infektion aus. Wie eine leichte Nesselsucht oder sieht man richtige Flecken wie bei Windpocken oder Röteln?

    – wie lange dauert ein Hautausschlag in der akuten Phase? Das jucken habe ich jetzt schon seit 2 Wochen.

    – Ich hatte kein Fieber oder Schlappheit (nur 1,5 Tage was ich auf die Ebasteltabletten zurückführe) oder Lymphknotenschwellung – nur Hautausschlag. Passt das zu HIV akute Phase?

    Bei einer Beratungsstelle habe ich bereits einen Test machen lassen (nach 4 Wochen), dieser war negativ. Ich weiss das man mindestens 8-12 Wochen warten muss.

    Ich drehe nur langsam durch und mache mich verrückt..

    Sorry das ich soviel geschrieben habe. Ich fühle mich schuldig meiner Freundin gegenüber, und habe echte Angst das ich infiziert bin.

    Danke schonmal für eure Hilfe und Antwort.

    LG, Angsthase

     

     

    #7694
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo angsthase78,

    wegen HIV brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Das Kondom war drauf, und dein Ausschlag ist nicht typisch, weil er juckt (ein HIV-bedingter Primärausschlag würde eher nicht jucken und sich auf den Rumpf beschränken), zudem sind auch keine sonstigen Symptome vorhanden.

    Allerdings kann beim passiven Oralverkehr, den die Frau ja ohne Kondom durchgeführt hat, zum Beispiel Syphilis übertragen werden. Mein Rat: laß dich beim Dermatologen auf Syphilis untersuchen – weise ihn auch auf die Wunde an der Vorhaut hin. Ein Syphilis-Geschwür kann recht unterschiedlich aussehen und auch sehr klein sein. Auch Herpes kann über Oralverkehr übertragen werden. War das benutzte Kondom ein von dir mitgebrachtes oder handelsübliches bekanntes, oder hatte sie ihre eigene "Hausmarke"? Es wäre möglich, daß das Kondom einfach eine andere als die bei uns üblichen Innenbeschichtungen hatte, auf die du dann doch mit der Reizung reagiert hast.  Wie auch immer: Ein Risiko für HIV hattest du nicht, jedoch kann es eben zur Übertragung einer anderen STD durch den oralen Kontakt gekommen sein.

    Mit freundlichen Grüßen, Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top