Startseite Foren HIV/Aids Angst :-(

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3494
    steffi80
    Teilnehmer

     Guten Morgen Dr. Leo Lust,

    ich hätte eine mich sehr belastende Frage an Sie und würde mich freuen wenn Sie dies beantworten könnten. Nach einer 8 jährigen Beziehung die ich beendet habe, hatte ich das erste Mal mit einem anderen Mann geschützen Sex. Nun will mich mein Ex Freund zurück und ich möchte auch wieder zu ihm zurück gehen, aber jetzt plagt mich eine Angst mich mit Hiv infiziert haben zu können!

    Wie gesagt, hatte ich einen anderen Mann kennengelert und wir hatten absolut geschützten Geschlechtsverkehr ABER beim Vorspiel rieb dieser seinen Penis ungeschützt länger an meiner Vagina. Ich habe gelesen bei Ihnen im Forum dass sies safe ist, jedoch sagt eine Aidsberatung in Deutschland dass man eine Übertragung nicht zu 100% ausschliessen kann…

    Wie sehen Sie das in meinem Fall? 

    Er rieb seinen Penis an meiner Vagina und stimulierte meinen Kitzler. Zum Samenerguss kam er erst später als wir geschützt Sex hatten. Aber wie ist es in diesem Fall mit dem Lusttropfen? Kann ich mich dadurch infiziert haben wenn der Lusttropfen an meinen Kitzler in Berührung kam und einmassiert wurde? Oder wenn sogar irgendwie durch die Reibung der Lusttropfen in meine Scheide rein gelangt ist? Weil er hat seinen Penis sicherlich auch an meinem Scheideneingang gerieben!!! Das alles passierte im Stehen und ich habe Angst dass er irgendwie am scheideneingang lusttropfen abgesondert hat 🙁

    ich dachte die ganze Zeit dass dies safe war und mache mir jetzt wirklich Gedanken und habe Angst mich angesteckt zu haben!!! Er ist seit seiner Kindheit beschnitten. Würden Sie mir zu einem Test raten oder hatte ich kein Risiko und muss diesbezüglich keinen Test machen?

    Ich wäre Ihnen sehr dankbar für eine Antwort

    Steffi 

     

    #8661
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Steffi!

    Da konnte keine relevante Menge an Lusttropfen in Ihre Scheide gelangen. Ich bleibe also dabei: Beim Reiben der Geschlechtsorgane besteht Null Risiko. Alles andere ist medizinische Theorie, denn in der Übertragunspraxis kommt es beim Reiben nie zu Infektionen mit HIV. Ein Test ist daher nicht notwendig.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top