Startseite Foren HIV/Aids analverkehr geschützt 2

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #1745
    tansimat
    Teilnehmer

    hi, sie schrieben "…nur wenn nach dem Säubern deutlich erkennbare Blutspuren oder Reste von Darmsekret (welches auch als infektiöse Körperflüssigkeit gilt) auf dem Penis gewesen wären, hätte in dieser Situation ein Risiko bestanden." 1. meinen sie wirklich den ganzen penis inklusive schaft? 2. ganz generell kann doch von einem papiertuch kaum genügend flüssigkeit auf die eichel gelangen, oder? 3. beim späteren duschen sah ich auf meinem penis weder blut- noch darmsekretspuren, allerdings hatte ich im anschluss an den analverkehr vaginalverkehr, vllt. wurde ja dies bis zu unkenntlichkeit verwischt oder ist das nicht möglich?

    #6855
    tansimat
    Teilnehmer

    der vaginalverkehr war natürlich auch geschützt, hatten nur das kondom gewechselt. nochmal die reihenfolge:
    1. analverkehr, 2. penissäuberung, 3. vaginalverkehr, 4. duschen, dabei keine blut- oder darmsekretspuren gesehen.

    #6860
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo tansimat!

    Ich meine hier die Eichel und die Innenseite der Vorhaut. Diese sind nämlich mit Schleimhaut überzogen, und Schleimhäute können infektiöse Körperflüssigkeiten leicht aufnehmen. Blutspuren halten sich sehr lange, weil der Farbstoff des Bluts sich nur schwer abwaschen lässt. Das Darmsekret hinterlässt aber weniger deutliche Spuren. Ich halte es aber praktisch für ganz unmöglich, dass von einem Papiertuch die für eine HIV-Infektion nötige Menge an Blut oder Darmsekret auf die Penisschleimhaut geraten kann. Ein praktisches Risiko war hier nicht vorhanden.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top