Trotz Lockdown: Test- und Beratungsangebot der Aidshilfe Salzburg ist weiterhin aufrecht.

ahs

Wir bieten sämtliche unserer Tests selbstverständlich auch im Lockdown an.  Unser Angebot ist eine Gesundheitsleistung und darf auch während der Ausgangsbeschränkungen (umgangssprachlich, wenn auch nicht juristisch präzise als "Ausgangssperre" bezeichnet) in Anspruch genommen werden.
Die Tests finden wie gewohnt jeden Montag und Donnerstag von 17-19 Uhr statt. Sie können selbstverständlich weiterhin unser anonymes Testangebot  wie gewohnt in Anspruch nehmen, aber bitte nehmen Sie bis auf Weiteres einen Mund- und Nasenschutz mit.

Wir bieten Tests auf HIV, Hepatitis B und C, Syphilis und Selbstabstriche auf Gonokokken/Chlamydien an.

Zu Gonokokken und Chlamydien:

Diese Tests können Sie auch von Montag bis Freitag (von 9-13 Uhr) auf Termin bei uns machen. Sie ersparen sich dadurch Wartezeiten, weil an den Montag- und Donnerstagabenden oft viel Betrieb bei uns ist. 

URINTEST: Bitte beachten Sie, dass Sie eine Stunde nicht urinieren sollten, bevor Sie...

Testung auf HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten

Die Tests finden wie gewohnt jeden Montag und Donnerstag von 17-19 Uhr statt. Sie können selbstverständlich weiterhin unser anonymes Testangebot  wie gewohnt in Anspruch nehmen, aber bitte nehmen Sie bis auf Weiteres einen Mund- und Nasenschutz mit.

 

Wir bieten Tests auf HIV, Hepatitis B und C, Syphilis und Selbstabstriche auf Gonokokken/Chlamydien an.

 

...

Gleichgeschlechtliche Paare für Studie zu Karriere und Partnerschaft gesucht

 

gpf

 

Informationen: Immer noch sehen sich gleichgeschlechtliche Paare häufig im Alltag mit Diskriminierung konfrontiert, die teilweise ihre berufliche Laufbahn beeinflussen. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit am Institut für Psychologie der RWTH Aachen untersuche ich daher die Zusammenhänge von Karriere und Partnerschaft. 

...

HIV wird aufgrund der Corona-Epidemie seltener diagnostiziert

 

 

ahs

Sorgen bereitet uns als Aidshilfe, dass es heuer deutlich weniger Neudiagnosen von HIV gibt (beachten Sie den Unterschied von Neudiagnose und Neuinfektion). Aufgrund der Einschränkungen, des Lockdowns etc. lassen sich nämlich markant weniger Menschen auf HIV testen. In Österreich dauert es ohnehin immer relativ lange, bis Menschen um ihre Infektion mit HIV erfahren (etwa mehrere Jahre).

...

HIV und COVID-19: Haben HIV-positive Menschen ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe?

ahs
Bildrechte: photocase.com

Die meisten HIV-positiven Menschen, die an Corona infiziert waren, hatten milde bis moderate Symptome. Einige mussten allerdings auch auf die Intensivstation und verstarben. Bei den verstorbenen Menschen handelt es sich um Personen, die neben HIV auch noch andere Vorerkrankungen (etwa in der Lunge) hatten. Als Präventionsmaßname wird empfohlen, Koinfektionen bei HIV-PatienInnen früher zu identifizieren und Begleiterkrankungen zu behandeln.

...