med update 03-11


Themen:
- Allgemeines
- Übertragung von Resistenzen - Anstieg mit erhöhter Therapieverfügbarkeit
- Übertragung von Resistenzen - Frühwarnsystem der WHO
- Periphere Neuropathie - neue Schmerztherapie dank Chilischote
- Periphere Neuropathie - Ethnie als Risikofaktor
- Serodekonversion - ein Wort der Zukunft?
- Hepatitis in Österreich - Impfaktion April und Mai 2011
- Nachruf: Elizabeth Taylor
- Veranstaltungsankündigung

Virusaufbau wird genauer unter die Lupe genommen

Wenn der HI-Virus in die menschliche Immunzelle eindringt, werden neue einzelne Virusteilchen, so genannte Virionen, produziert, die dann selbst an neue Zellen andocken und diese befallen. Ein Team um Professor Don C. Lamb aus München und Privatdozentin Barbara Müller vom Universitätsklinikum Heidelberg hat nun die Beteiligung bestimmter zellulärer Komponenten an der Freisetzung der Virionen analysiert und festgestellt, dass das Enzym VPS4A dabei eine entscheidende Rolle spielt. Dieses Molekül war bisher nur als Akteur nach der Abschnürung der Viruspartikel beim Ausschleusen aus der Zelle aufgefallen, wie es in einer Mitteilung der Ludwig-Maximilians-Universität München heißt. „Wir können so erstmals im Detail zeigen, wie zelluläre Proteine mit HIV in der Zelle interagieren, damit neue Viren entstehen. Letztendlich ist es unser Ziel, den gesamten Lebenszyklus von HIV zu beleuchten“, so Lamb. Die Untersuchung entstand im Rahmen der Exzellenzcluster "Center for Integrated...

PlusMinus 1/11

Themen:
- Betreutes Wohnen
- Positiv gesehen
- Sprechstunde im LKH Graz West
- Medikamente - Von der Idee bs zum Produkt
- Gesundheitstage
- Das Tages- und Aktivzentrum der AIDS Hilfe Wien
- 20 Jahre betreutes Wohnen in Salzburg
- Rezensionen

Lesprobe: 20 Jahre betreutes Wohnen in Salzburg
HIV/AIDS ist keine Krankheit der Armut, aber Armut wirkt sich bei Betroffenen besonders tiefgreifend aus. Menschen mit HIV/AIDS sind, wie die jahrelange Erfahrung gezeigt hat, einem erhöhten Armutsrisiko ausgesetzt. Da sie sich oft in jungem Alter infizierten, hätten sie meist noch keine finanziellen Rücklagen gebildet oder ausreichende Rentenansprüche erworben. Gleichzeitig haben sie nichtsdestotrotz erhöhte Ausgaben für Ernährung, Hygiene und Vorbeugemaßnahmen zu tragen.
Seit Mitte der 70er Jahre war es in der Fachliteratur noch üblich, den Begriff „neue Wohnungsnot"...

med update 02-11


Themen:
- Allgemeines
- Petition gegen Abschiebung von Menschen mit HIV/AIDS
- Mit Cholesterinsenker gegen Immunaktivierung
- Millionenbetrug mit HIV-Medikamenten - Deutsche Staatsanwaltschaft ermittelt
- Strategie der IAS - Schwerpunkt Heilung
- Möglichkeit einer Heilung: Mit Gentherapie zu HIV-resistenten CD4-Zellen
- Nachgefragt: "functional and sterilizing cure"
- Veranstaltungsankündigungen

Zahl der HIV-Infektionen bleibt stabil

Im vergangenen Jahr sind in ganz Österreich 487 neue HIV-Infektionen registriert worden. Es gab 31 Erkrankungen an Aids und elf Todesfälle. Das bedeutet, so die Experten vom Institut für Virologie der MedUni Wien, eine stabile Situation im Vergleich zu den Vorjahren.  Auch hierzulande bemerken wir kaum Veränderungen bei den neu diagnostizierten Fällen in den letzten Jahren. Ähnlich wie in anderen Industrieländern ist auch bei uns die Anzahl der Aids-Fälle und der Todesfälle durch Aids im Laufe der letzten Jahre dank der antiretroviralen Therapie massiv abgesunken,...