Rund 29.000 HIV-Neuinfektionen in Europa


Die Zahl der HIV-Neuinfektionen in 31 Staaten der EU und des europäischen Wirtschaftsraums ist im Vorjahr auf gleichem Niveau geblieben wie 2015. In den 31 Staaten wurden insgesamt 29.444 Neuinfektionen an das Europäische Zentrum für Krankheitskontrolle (ECDC/Stockholm) gemeldet.
Problematisch ist weiterhin mit 48 Prozent die hohe Zahl der Spätdiagnosen, berichten ECDC und die WHO. Bei Personen über 50 Jahren seien überhaupt 63 Prozent spätdiagnostiziert. Im Durchschnitt vergehen zwischen Infektion und Diagnose drei Jahre, sagte ECDC-Direktorin Andrea Ammon.
Für Österreich meldete die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) 255 Neuinfektionen an das ECDC. Allerdings beruhen diese Daten auf einer österreichischen HIV-Kohorte, bei der die in ausgewählten Behandlungszentren gesammelten Daten hochgerechnet werden. Das Gesundheitsministerium weist demgegenüber 447 Neuinfektionen im vergangenen Jahr aus, 19 mehr als 2015. In Österreich wurden 2016 außerdem vier Blutspenden...

Wir suchen: Ärztinnen und Ärzte für unsere Blutabnahmen

Wir suchen dringend Ärzte und Ärztinnen für unsere Blutabnahmen im Rahmen der wöchentlichen HIV- und Hepatitis-Testungen der Aidshilfe Salzburg (jeden Montag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr) sowie während der HOSI-Feste in der ARGE Salzburg (vier mal im Jahr). 31€/Arbeitsstunde (62€ pro Abend) auf Honorarbasis
Bitte melden Sie sich bei Interesse unter office@aidshilfen.at oder rufen Sie uns an: 0662 881488
Aidshilfe Salzburg


Linzer Bundesstrasse 10
A-5020 Salzburg
Tel.: ++43-662-881488
Fax: ++43-662-881488-3
Email: office@aidshilfen.at
Website: www.aidshilfe-salzburg.at

HIV- und Hepatitis-Testwoche 2017

Von 17. bis 24.11.2017 informieren die AIDS-Hilfen über Übertragungsrisiken und motivieren ÄrztInnen zur verstärkten Durchführung von HIV und Hepatitis-Tests.
Welche Übertragungsrisiken gibt es, wann ist ein Test relevant, wie schlägt man PatientInnen einen HIV-Test vor? All diese Fragen stehen im Vordergrund der „Europäischen HIV- und Hepatitis-Testwoche“. Unter dem Motto „Testen. Behandeln. Vorbeugen.“ werden regionale Testangebote, Behandlungsmöglichkeiten und die Vorteile einer frühen Diagnose erläutert. Ziel der europäischen Initiative ist es, gegen krankheitsbedingte Diskriminierung anzukämpfen und über die beiden Infektionskrankheiten umfassend zu informieren. Sich testen zu lassen oder einen Test anzubieten, soll nicht länger schambehaftet sein...