Sie sind hier

Mit Herpes bei Sexabenteuer angesteckt - HIV Risiko?

Hallo Erst Mal ein riesiges Dankeschön für diese tolle Webseite und Ihre Arbeit. Ich habe zwar recht viel über Ihre Webseite bezüglich HIV und andere STD's in Erfahrung bringen können, möchte aber trotzdem meinen Fall schildern und Ihre Einschätzung dazu hören, da ich schon ein paar schlaflose Nächte hinter mich habe. Ich (männlich) war in Japan im Urlaub und habe mich auf ein Sexabenteur mit einer Prostituierten eingelassen (was ich nachträglich sehr bereue). Ich war der Meinung der Sex wäre Safe, trotzdem habe ich mich mit etwas unschönem angesteckt. Um nichts auszulassen, schildere ich kurz den Ablauf: Die Dame hat mir zuerst einen geblasen, nach dem Sie mir zuerst das Kondom über mein halb erregtes Glied übergezogen hatte. Danach kam es zum Vaginalen Geschlächtsverkehr (Kondom war weiterhin drauf). Dazwischen wurden zwei kurze (3-4 Sekunden) Küsse ausgetauscht. Nach ca. 20 Minuten wurd der Vaginale Geschlächtsverkehr unterbrochen und die Dame machte Oral weiter (ich bin nicht gekommen, das Kondom blieb drauf). Auch nach ca. 5 Minuten Oralverkehr bin ich nicht gekommen, worauf die Dame mir das Kondom (ohne sichtbare Risse) abzog und mich von Hand mit Massageöl am Glied schliesslich befriedigte. Danach war der Akt vorbei. Jetzt das unschöne. Am nächsten Tag hatte ich leichte Appetitlosigkeit und leichtes Fieber. Mein Mund fühlte sich trocken an. In den folgenden Tagen spürte ich ein leichtes Brennen in den Lippen und an meinem Glied. Meine Zunge sah nun aus wie eine Landkartenzunge. 3-4 Tage später entdeckte ich die für Herpes typischen weisse Bläschen an den Lippen sowie am Glied. Ich werde jetzt so bald wie möglich einen Termin beim Hausarzt machen, aber ich bin mir nicht sicher ob dieser meine Fragen so gut wie Sie beantworten kann: 1) In Ihren FAQs schreiben Sie, dass die Wundflüssigkeit der Herpesbläschen von HIV positiven Menschen "HIV in für eine HIV-Infektion ausreichender Konzentration" enthalten. Wie gross ist das Risiko bei mir gegeben, dass ich mich dadurch mit HIV infiziert habe? 2) Angenommen ich hätte die Landkartenzunge schon vorher gehabt, wäre eine HIV Übertragung über Küssen in meinem Fall denkbar? 3) Was ist die wahrscheinlichere Ursache, dass ich mich mit Herpes infiziert habe. Das der Kus zu HSV-1 an den Lippen führte ist mir klar. Aber wie konnte es zu HSV-2 an meinem Glied kommen? Konnte das Kondom, da es über das halbschlafe Glied überzogen wurde, sporöde und durchlässiger worden sein? Oder ist es wahrscheinlicher das die Handmassage zur Infektion führte, da die Dame ihre Hände, nachdem sie mir das Kondom abgezogen hat, nicht waschte. 4) Kann es auch sein, dass ich mich selber an meinem Penis mit Herpes durch meine eigene Hand, welche vorher an meinem Lippen war, infiziert habe (also von HSV-1 auf HSV-2)? Ich bin sehr unruhig seitdem und wäre über eine Beurteilung Ihrerseits sehr dankbar. Freundliche Grüsse.