"Wir haben acht Millionen Leben gerettet"

Bei seiner Geberkonferenz in Kanada hat der Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria sein Spendenziel erreicht: Der kanadische Regierungschef Justin Trudeau gab am Samstag bekannt, dass der Fonds knapp 13 Milliarden Dollar (rund 11,6 Milliarden Euro) eingeworben habe.
"Wir haben fast 13 Milliarden Dollar gesammelt und damit acht Millionen Leben gerettet", sagte Trudeau zum Abschluss des Treffens, an dem zahlreiche Staats- und Regierungschefs teilgenommen hatten.

... weiterlesen über "Wir haben acht Millionen Leben gerettet"

90-90-90: Schweden hat UN-Ziele erreicht

„Bis 2020 sollen 90 Prozent aller HIV-Infizierten ihren Status kennen, 90 Prozent sollen Zugang zu Medikamenten haben und bei 90 Prozent soll das Virus nicht mehr nachweisbar sein“, sagte der Exekutivdirektor der UN-Organisation UNAIDS, Michel Sidibe, bei der Eröffnung der 20. Internationalen AIDS-Konferenz in Melbourne. „So kann die Epidemie bis 2030 beendet werden.“ Eine schwierige Aufgabe, da mehr als die Hälfte aller weltweit mit HIV infizierten Menschen, und das sind nicht weniger als 35 Millionen, noch nichts von ihrer Erkrankung wissen. Schweden hat nun als erstes Land, laut einer Auswertung im Fachjournal „HIV Medicine“ diese Ziele bereits jetzt erreicht.

... weiterlesen über 90-90-90: Schweden hat UN-Ziele erreicht

EU lässt Truvada zur HIV-Prophylaxe zu

Photo: jg_79 / photocase.com

Menschen mit hohem Risiko einer HIV-Infektion können künftig auch in der Europäischen Union das Prophylaxe-Medikament Truvada bekommen. Dies habe die EU-Kommission unter Auflagen gebilligt, bestätigte ein Sprecher in Brüssel. Noch ist unklar, wann das Medikament als Prophylaxe erhältlich sein wird.

PrEP ist eigentlich das gleiche wie ART (Anti Retrovirale Therapie) bzw. HAART (Hoch Aktive Anti Retrovirale Therapie). Es sind die gleichen Tabletten, die HIV-positive Menschen zur Behandlung ihrer HIV-Infektion schlucken. Die gesamte Idee zu PrEP kommt ja aus den Erfahrungen mit der Behandlung von HIV-Positiven. Man weiß bereits seit mehr als 20 Jahren, dass durch die regelmäßige Einnahme dieser Medikamente die Anzahl der Viren im Körper der infizierten Person gesenkt und so die Zerstörung des Immunsystems verlangsamt bzw. gestoppt wird. Nun zeigten Studien in den letzten Jahren, dass HIV-positive Menschen unter erfolgreicher Therapie auch kaum infektiös sind, das Virus also kaum weitergeben. Sofern ihre Viruslast unter der Nachweisgrenze liegt, gilt mittlerweile als unumstritten, dass die Übertragung von HIV auf sexuellem Wege nicht bzw. nur mit minimaler Wahrscheinlichkeit erfolgt.

... weiterlesen über EU lässt Truvada zur HIV-Prophylaxe zu

Tripper-Erreger immer häufiger gegen Antibiotika resistent

Die Geschlechtskrankheiten Gonorrhoe (Tripper), Syphilis und Chlamydiose sind weltweit verbreitetet und nach UN-Angaben immer schwerer zu bekämpfen. Die Bakterien, die sie auslösen, seien in wachsendem Maße resistent gegenüber Antibiotika, warnt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Der Hauptgrund sei, dass Medikamente oft fehlerhaft oder zu häufig angewandt werden.

"Die Antibiotikaresistenz dieser sexuell übertragbaren Krankheiten hat rapide zugenommen, wodurch die Möglichkeiten der Behandlung geschrumpft sind", so die WHO. Die stärkste Resistenz hätten die Erreger der Gonorrhoe entwickelt, mit der sich weltweit jährlich 78 Millionen Menschen infizieren.

... weiterlesen über Tripper-Erreger immer häufiger gegen Antibiotika resistent

Seiten

Aidshilfe Salzburg RSS abonnieren