Sie sind hier

markus23berlin: hiv gefahr?

Hallo Ich war bei einer Prostituierten und hatte kurzen geschützten Sex. Ich wollte dann nicht weiter und wir stiegen um auf Handverkehr ohne Kondom. Ich bin leider seit meiner Beschneidung am Penis immer wieder wund und hatte teilweise auch schon kleine Risse. Wie hoch ist nun die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung, da sie ja ihre Hände auch am Kondom hatte (welches vorher in Kontakt mit ihrer Vagina war) und mich dann mit den Händen befriedigte. Es war auch jede Menge Gleitmittel vorhanden. Könnte diese kleine Restmenge an Scheidenflüssigkeit an ihren Händen ausreichen eine Infektion auszulösen, zumal ich am Penis immer schnell wund bin. Sterben Viren an der Luft und/oder in Gleitmittel nicht schnell ab. Kurzzeiteig rieb sie sich unter anderem an ihrem kitzler und ist theoritisch auch mit scheidenflüssigkeit in berührung gekommen. Danach hat sie meinen Penis mit der Hand onaniert und oral befriedigt. Besteht eine Gefahr mich mit Hiv angesteckt zu haben? Danke im voraus für Antworten.

... weiterlesen über markus23berlin: hiv gefahr?

Hallo markus23berlin!

Auch wenn Du eine wunde Schleimhaut auf Deinem Penis hattest, sehe ich gar kein Risiko für Dich. Im Scheidensekret ist die Viruskonzentration von HIV relativ dünn, und die kleinen Mengen an Scheidensekret, die beim Handverkehr indirekt auf Deinen Penis geraten konnten, wären für eine HIV-Infektion zu gering gewesen. Ein Risiko besteht erst dann, wenn der Penis vor Scheidensekret richtig nass wird, was aber nur bei langem, ungeschütztem Vaginalverkehr, nicht aber beim Petting möglich ist. Auch beim passiven Oralverkehr konnte keine HIV-Infektion stattfinden, weil HIV durch Speichel nie übertragbar ist.

Liebe Grüße!

Dr. Leo Lust