HIV-Infektionen in Österreich gehen nicht zurück

Im vergangenen Jahr haben sich Österreich insgesamt 428 Personen mit dem HI-Virus infiziert. Die Neudiagnosen betreffen auch 2015 wieder bei weitem mehr Männer als Frauen. Somit hat sich gegenüber den letzten Jahren nicht viel verändert und man kann festhalten, dass wir von den niedrigeren Zahlen früherer Jahre (siehe Abbildung 1) weit entfernt sind und sich beim HIV-Risikoverhalten leider nicht viel verbessert hat. „Bei uns, wie auch in anderen Ländern der westlichen Welt, ändert sich also am Verlauf der HIV Epidemie nicht viel, und trotz Bildung, Aufklärung und Zugang zur Therapie geht die Zahl der Neuinfektionen nicht nachhaltig zurück“, so Prof. Dr. Elisabeth Puchhammer-Stöckl in der neuen Virusepidemiologischen Information.

... weiterlesen über HIV-Infektionen in Österreich gehen nicht zurück>

PrEP auf dem Vormarsch

Photo: jg_79 / photocase.com

Nach den USA, Südafrika und Frankreich hat nun auch Kanada die Prä-Expositions-Prophylaxe (PrEP) zugelassen. Damit können sich HIV-Negative wirksam vor einer Infektion mit HIV schützen. 2014 wurden in Kanada 2.570 HIV-Neuinfektionen registriert, mehr als die Hälfte davon bei Männern, die Sex mit Männern haben.

Auch Israel denkt darüber nach die PrEP zu genehmigen, vor allem für MSM (Männer, die mit Männern Sex haben), die trotz der Gefahr einer Ansteckung mit dem HI-Virus beim Sex auf den Gebrauch von Kondomen verzichten. In Israel infizieren sich, nach Angaben der Gesundheitsbehörde, im Schnitt drei homosexuelle Männer pro Woche.

... weiterlesen über PrEP auf dem Vormarsch

Hoffnung auf Heilung

Maria Vaorin / photocase.com Photo: fmatte / photocase.de

Durch die antiretrovirale Therapie haben sich die Lebenserwartung und die Lebensqualität von HIV-positiven Menschen zwar stark verbessert, trotzdem sind sie nach wie vor auf eine lebenslange Medikamenteneinnahme angewiesen. Wie Spiegel online berichtet, könnte sich das in Zukunft ändern.
Deutsche Forscher sind einer echten Heilung von HIV einen Schritt näher gekommen. Die Wissenschafter haben eine Methode entwickelt, bei der die Viren-Information aus dem menschlichen Erbgut herausgeschnitten wird. Sie veränderten in ihren Experimenten ein Enzym, die sogenannte Designer-Rekombinase Brec 1, das bestimmte Erbgut-Abschnitte erkennt, in ihnen Teile der DNA entfernt und die Enden wieder miteinander verbindet.

... weiterlesen über Hoffnung auf Heilung

Keine Kondompflicht für Pornodarsteller in Kalifornien


Für Pornodarsteller gilt im US-Bundesstaat Kalifornien auch künftig keine Kondompflicht. Die zuständige Behörde für Sicherheit am Arbeitsplatz verwarf eine entsprechende Maßnahme. Der mit der Frage befasste Ausschuss stimmte mit drei zu zwei Stimmen gegen die Pläne. Im Jahr 2011 mussten die Produzenten ihre Dreharbeiten vorübergehend aussetzen, nachdem ein Darsteller positiv auf HIV getestet worden war. Im November 2012 traten erste Regelungen zur Kondompflicht in Kraft, gegen die sich die Industrie damals erfolgreich wehrte.

... weiterlesen über Keine Kondompflicht für Pornodarsteller in Kalifornien>

Seiten

Aidshilfe Salzburg RSS abonnieren