Vater unterschlägt Hilfsgelder

leicagirl / photocase.com Photo: misterQM / photocase.de

Ein Vater aus Grefrath am Niederrhein soll seinen HIV-infizierten Sohn jahrelang um insgesamt fast 170 000 Euro Hilfsgelder betrogen haben. Nun muss sich der 63-Jährige in Krefeld vor dem Amtsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm neben Betrug auch Urkundenfälschung vor: Um das Geld an Stelle des bedürftigen Sohnes auch nach dessen Volljährigkeit zu erhalten, soll der Angeklagte Briefe im Namen des Sohnes verfasst und dessen Unterschrift gefälscht haben. Das dem Sohn zustehende Geld einer Bundesstiftung sei so ohne dessen Wissen auf das Konto des Angeklagten geleitet worden. Der inzwischen rund 30 Jahre alte Sohn war durch ein verunreinigtes Blutprodukt infiziert worden. Seit 1994 wurde für ihn Geld ausgezahlt.

... weiterlesen über Vater unterschlägt Hilfsgelder

Schutz vor HIV durch Antikörper

Photo: Cattari Pons / photocase.com

Weltweit arbeiten Wissenschaftler fieberhaft an Stoffen, die vor HIV schützen. Ein US-Forscher-Team konnte nun mit Hilfe spezieller Antikörper einen Erfolg verbuchen.
Dabei haben sie Makaken einmalig mit jeweils einem bestimmten Antikörpertyp behandelt und die Tiere anschließend wöchentlich dem Erreger ausgesetzt. Das Team um Malcolm Martin vom Nationalinstitut für Allergie und Infektionskrankheiten in Bethesda (US-Bundesstaat Maryland) fand dabei heraus, dass die einmalige Antikörper-Behandlung die Tiere bis zu 23 Wochen lang vor einer Ansteckung bewahren kann. Deutsche Experten bezeichneten die Ergebnisse als spannend und vielversprechend.

... weiterlesen über Schutz vor HIV durch Antikörper

Schweiz meldet erste Lebertransplantation zwischen HIV-Infizierten

Maria Vaorin / photocase.com Photo: fmatte / photocase.de

Die Universitätskliniken Genf (HUG) haben die weltweit erste Lebertransplantation zwischen zwei Menschen mit HIV durchgeführt. Sechs Monate nach der Operation geht es dem Empfänger des Organs gut. "Ohne diese Transplantation wäre ich heute vielleicht nicht hier", sagte der Patient am Montag an einer Pressekonferenz in Genf. Er habe zehn Kilo zugenommen und neue Lebensfreude gewonnen, fügte er hinzu. Der Familie des Organspenders gegenüber sprach er seinen Dank aus.

... weiterlesen über Schweiz meldet erste Lebertransplantation zwischen HIV-Infizierten

Hepatitis ist weiterhin ein Problem

Rund 42.000 Menschen in Österreich sind Hepatitis-B-infiziert und pro Jahr kommt es immerhin zu einigen Dutzend Hepatitis-A-Fällen bei einer wahrscheinlich hohen Dunkelziffer.
Hepatitis A ist eine der weltweit häufigsten Infektionskrankheiten. Sie wird fäkal-oral übertragen. D.h. das Hepatitis A-Virus wird mit dem Stuhl ausgeschieden (fäkal) und gelangt durch den Mund (oral) in den Körper. Infektionsträger sind also vor allem durch Fäkalien verunreinigtes Trinkwasser und Nahrungsmittel. Häufig sind z.B. Schalentiere, die aus durch Abwässer verunreinigten Küstengebieten stammen, für eine Infektion verantwortlich. Hepatitis A kommt hauptsächlich in Ländern mit niedrigem Hygienestandard vor und wird bei uns deshalb oft als Reisehepatitis bezeichnet.

... weiterlesen über Hepatitis ist weiterhin ein Problem

Seiten

Aidshilfe Salzburg RSS abonnieren