2016: Mehr diagnostizierte HIV-Infektionen

Die HIV-Neudiagnosen sind in Österreich wieder leicht angestiegen. 2016 sind insgesamt 447 HIV-Infektionen festgestellt worden, das sind 19 Fälle mehr als das Jahr zuvor und 44 mehr als noch 2014. Salzburg liegt im Bundesländervergleich mit 33 Neudiagnosen im Mittelfeld.

... weiterlesen über 2016: Mehr diagnostizierte HIV-Infektionen

Jahresbericht 2016

Bisher haben sich laut UNAIDS weltweit rund 40 Millionen Menschen mit dem Immunschwächevirus infiziert, und jährlich kommen nach wie vor mehr als 2,5 Millionen Neuinfektionen hinzu. In Österreich stecken sich täglich ein bis zwei Menschen mit HIV an. Im Jahr 2016 wurden 447 HIV-Neuinfektionen österreichweit diagnostiziert. In Salzburg waren es 33.
Im Mittelpunkt der Präventionsarbeit der Aidshilfe Salzburg stehen die Zielgruppen Jugendliche, vulnerable Gruppen, MigrantInnen, Männer, die Sex mit Männern (MSM) haben, sowie Personen, die beruflich mit HIV/AIDS in Kontakt kommen. Neben der primärpräventiven Arbeit werden Elemente der Sekundär- und Tertiärprävention, also Strategien zur Gesundheitsförderung von HIV-positiven Menschen, angeboten.
Das anonyme und kostenlose Testangebot der Aidshilfe Salzburg umfasst den HIV-Duo-Test, Syphilis- sowie Hepatitis B- und C-Screening. Vor allem dem HIV-Duo-Test kommt im Hinblick auf die Prävention große Bedeutung zu. Zusätzlich wird der HIV-Schnelltest, insbesondere für Menschen, die ihr Ergebnis sofort haben möchten, angeboten.

Im Anhang findet sich der vollständige Tätigkeitsbericht als pdf-Datei.

... weiterlesen über Jahresbericht 2016

med update 12-16


Themen:
- Ziele zum Beenden der globalen HIV-Epidemie
- HIV/AIDS in Zahlen - eine globale Übersicht
- HIV/AIDS in Zahlen - aktuelle Statistik der UNAIDS
- HIV/AIDS in Zahlen - aktuelle Statistik der ECDC

... weiterlesen über med update 12-16

Informationen zur ELGA

In den Landeskliniken wird ab 10. Jänner 2017 die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) eingeführt. Im Lauf des Jahres sollen auch die Arztpraxen an das System angebunden werden. Wer an Elga nicht teilnehmen will, kann sich selbstverständlich abmelden.

Bei der ELGA handelt es sich um abgespeicherte Informationen zu den Gesundheitsdaten des Patienten, die über die E-Card abgerufen werden können. Ärzte, Krankenhäuser, Apotheken und deren Mitarbeiter haben Zugriff auf diese Informationen.

So kann ich mich abmelden:

... weiterlesen über Informationen zur ELGA>

Seiten

Aidshilfe Salzburg RSS abonnieren