Antidiskriminierungsbericht 2016


Der vollständige Antidiskriminierungsbericht 2016 der AIDS-Hilfen Österreichs steht hier als Download bereit.

... weiterlesen über Antidiskriminierungsbericht 2016

med update 02-03-17


Themen:
- CROI - eine Konferenz mit Besonderheiten
- Münchner AIDS und Hepatitis Werkstatt - ebenfalls eine Konferenz mit Besonderheiten
- HIV-Therapie - Alternativen zur 3er Kombination?
- Dolutegravir + Rilpivirin als Dualtherapie zeigt gute Ergebnisse
- Dolutegravir nicht als Monotherapie empfohlen
- Nachgefragt: Dolutegravir
- PrEP - zu wenig Labortests bei AnwenderInnen in den USA
- PrEP - Erfahrungen aus den USA zeigt: Zielgruppen werden nicht immer erreicht
- Hepatitis A Ausbrüche bei MSM - Aufruf der ECDC zur Impfung
- Nachgefragt: Hepatitis A
- Veranstaltungsankündigungen

... weiterlesen über med update 02-03-17

WHO sieht dringenden Handlungsbedarf bei Hepatitis

Weltweit leiden rund 328 Millionen Menschen an chronischer Hepatitis B oder Hepatitis C. 2015 gab es dadurch 1,34 Millionen Todesopfer. "Wir brauchen mehr Prävention und müssen die Preise für die Hepatitis C-Medikamente herunterbringen", sagte der aus Österreich stammende Chef des WHO-AIDS- und Hepatitis-Programms, Gottfried Hirnschall.
Der von der Weltgesundheitsorganisation veröffentlichte Report (als PDF-Datei im Anhang) umfasst erstmals auch eine Darstellung des globalen Ausmaßes der Verbreitung der beiden Leberentzündungen, welche im Falle der zumeist sexuell übertragenen Hepatitis B oft, im Falle der vor allem über Blut übertragenen Hepatitis C jedoch zumeist chronisch verlaufen. Die Folge können langfristig Leberzirrhose, Leberversagen und Leberzellkarzinome sein. Die Hepatitis B lässt sich per Impfung vermeiden. Für die Behandlung der schweren chronischen Hepatitis B stehen Medikamente zur Verfügung, welche die Infektion langfristig unterdrücken können. Mit den neuen Therapien gegen die Hepatitis C lässt sich eine Ausheilung in rund 95 Prozent der Fälle erreichen.

... weiterlesen über WHO sieht dringenden Handlungsbedarf bei Hepatitis

6. Mai 2017: HIV-Testung im Europark Salzburg von 9 bis 18 Uhr

Leider werden in Österreich HIV-Diagnosen noch immer sehr spät gestellt. Eine frühe Diagnostik ist aber einerseits für die weitere gesundheitliche Entwicklung des Betroffenen sehr wichtig, andererseits verhindert es auch die Weitergabe der HIV-Infektion. Alle sollten daher ihren Status kennen.
Am Samstag, dem 6. Mai 2017, bietet die Aidshilfe Salzburg in Zusammenarbeit mit dem Life Ball und der großzügigen Unterstützung von Interspar von 9 bis 18 Uhr eine kostenlose und anonyme Testung auf HIV im Europark Salzburg an.

Zusätzlich verlosen wir zwei exklusive VIP-Karten für den Life Ball 2017.

... weiterlesen über 6. Mai 2017: HIV-Testung im Europark Salzburg von 9 bis 18 Uhr

Seiten

Aidshilfe Salzburg RSS abonnieren