Sie sind hier

Unsaubere Toiletten

Guten Tag

Vielen Dank für die vielen Antworten - ich finde keine Seite so hilfreich wie Ihre!

Mir bleibt eine grundsätzlich Frage bezüglich HIV und Hepatitis beim Besuch von öffentlichen Toiletten. Es kommt ja oft vor, dass die nicht sauber sind, und ich mache mir dann (neben dem dass es einfach eklig ist) jeweils Sorgen, mich mit irgendetwas angesteckt zu haben. HIV scheint ja fast nich möglich zu sein, weil es ja meist schon eine Minute dauert, bis man nach der vorderen Person die Toilette benützt. Wenn das nun nicht so ist, was ist mit dem Klopapier? Ich war letztens auf einer Toilette, deren Brille mit Blut verschmiert war. Man versucht ja dann, da nicht hinzufassen, aber es kann ja auch sein, dass das Toilettenpapier mit dem Blut in Kontakt kommt...reicht da die Menge dann nicht, wenn sie nicht wirklich sichbar ist?

Was ist mit Hepatitis C? Da scheinen ja kleinere Mengen zu reichen? Was ist, wenn Blut auf der Brille ist und da etwas vom eigenen Urin reintropft und einen anspritzt? Zudem: um sich anzustecken würde es ja nicht reichen, an den äusseren Geschlechtsorganen mit den Flüssigkeiten in Konktakt zu kommen, oder? Die Schleimhaut beginnt ja erst dort, wo man mit dem Klopapier normalerweise nicht rankommt, sehe ich das richtig?

 

Ich wäre froh um Ihre Antworten, würde mir vielleicht den Alltag erleichtern (-: ...Danke!

Schneeflocke

... weiterlesen über Unsaubere Toiletten

Hallo schneeflocke!

Bezüglich HIV reicht eine Menge an Blut, die man nicht sieht, nicht aus. D.h. über nicht erkennbare Blutreste auf dem Toilettenpapier ist eine HIV-Infektion nicht möglich.

Bezüglich Hepatitis C verhält es sich anders, da dieses um ein Vielfaches infektiöser als HIV ist. Hier kann es auch über mikroskopisch kleine Blutmengen, die auf verletzte Haut oder Schleimhäute geraten, zu einer Ansteckung kommen. Insofern könnten auch Blutreste, die beim Urinieren auf die Schleimhaut spritzen, zu einer Infektion führen, wobei das in der Praxis sehr unwahrscheinlich ist. Die Schleimhaut beginnt zudem erst in der Scheide.

Liebe Grüße!

Dr. Leo Lust