Sie sind hier

Hepatitis B,C-Risiko

Hallo Dr Lust,

ich befinde mich seit einigen Wochen in einer sehr schönen (intimen) Beziehung mit einer jungen Frau aus Bolivien, die erst seit ein paar Monaten in Österreich lebt und hier ihr Studium fortsetzt.,

selbstverständlich haben wir geschützten Verkehr, da ich grundsätzlich gut über HIV informiert bin. Allerdings bin ich vor einigen Tagen per Zufall auf das Risiko einer Hepatitis- (B, C) Infektion gestoßen, die ja auch über Tröpfcheninfektion, kleinere Wunden etc. d.h im alltäglichen Umgang übertragen werden können. Nun ist nach Angaben der WHO von 1999 ("http://www.hcvadvocate.org/hepatitis/hepC/whostats_99.htm"   leider die einzige Quelle, die ich finden konnte) in Bolivien die Prävalenz insbesondere für die besonders schwer zu heilende Hepatitis C mit 11,2%(!) eine der höchsten weltweit.

Natürlich ist mir bewusst, dass in den 11.2% sämtliche Risikogruppen und soziale Schichten enthalten sind und meine Partnerin als Studentin aus La Paz nicht zu den primär gefährdeten Gruppen gehören dürfte.

Trotzdem bitte ich Sie im Interesse eines größtmöglichen verantwortlichen Umgangs mit dieser unerwarteten Problematik um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Bedeutet Prävalenz im Sinne der angegebenen Quelle in diesem Fall die (akute) Infizierung des Menschen, sodass er andere Menschen während seines ganzen Lebens über anstecken kann?

2. Würden Sie mir oder insbesondere meiner Partnerin in diesem zusammenhang einen Hepatitis-C (B)- Test empfehlen?

3.Bevor ich nun mit meiner Partnerin über evtl. Tests etc. spreche, (was nach so kurzer Zeit ohnehin etwas unangenehm werden könnte): Können Sie mir eine Einschätzung geben wie hoch das Risiko einer Infektion in einer Partnerschaft d.h. beim Küssen, engem Körperkontakt, geschütztem Verkehr (wobei hier langfristig natürlich immer mal ein Kondom reißen kann o. ä....) ist, falls ein Partner bereits mit Hepatitis C infiziert ist? - Gibt es in diesem Zusammenhang irgendwelche aktuellen Statisiken?

 

Als zusätzliche Anmerkung:

Könnten Sie hier auf ihrer Website kurz eine wahrscheinlichkeitsgewichtete Zusammenstellung der Übertragungswege jeweils für Hepatitis A, B, C aufstellen oder eine vertrauenswürdie ähnliche verlinken, da ich auf meiner bisherigen Recherche viele widersprüchliche Aussagen diesbezüglich angetroffen habe.

Vielen Dank und ein großes Lob an ihr sehr gutes Forum!

... weiterlesen über Hepatitis B,C-Risiko

Hallo stefan83!

1. Kann ich nicht beantworten.

2. Wenn Sie nicht gegen Hepatitis B geimpft sind, dann ist ein Test auf alle Fälle sehr sinnvoll, weil Hepatitis B hoch infektiös ist (viel infektiöser als Hepatitis C). Wenn Hepatitis B und C vollständig ausgeheilt sind, dann kann die krankheit übrigens nicht weitergegeben werden und im Falle der Hepatitis B ist ein Mensch nach Ausheilung für immer immun dagegen.

Hepatitis B wird sehr leicht weitergegeben, sogar beim Küssen und beim Petting. Hepatitis C wird nur durch Blut übertragen, d.h. ein Risiko besteht für Sie als Mann nur beim ungeschützten GV (wegen Regelblut). Statistiken sind mir keine bekannt (eventuell beim Virusinstitut in Wien nachfragen: http://www.virologie.meduniwien.ac.at/home/

Unter den FAQs finden sich Infos zu den Übertragungswegen, prozentuelle Angaben zur Wahrscheinlichkeit liegen allerdings keine vor, diesbezüglich gibt es keine präzisen Untersuchungen.

Liebe Grüße!

Dr. Leo Lust

PS: Eine Impfung gegen Hepatitis B ist wirklich sehr zu empfehlen!!