Mein Hepatitis-B-Test (HBsAG/anti-HBs) ist positiv ausgefallen? Habe ich nun Hepatitis?

Der Befund allein sagt (je nach Testverfahren) lediglich aus, dass der betroffene Mensch mit einer Hepatitis B in Berührung gekommen ist. D.h. der betroffene Mensch ist
1. entweder gegen Hepatitis B geimpft
2. oder hatte eine Hepatitis B, die – wie bei den meisten erwachsenen Menschen – von selbst ausgeheilt ist
3. hat eine chronische Hepatitis B.
Auf jeden Fall müssen hier zusätzliche Testverfahren gemacht werden, um einen chronischen Verlauf zu erkennen und die optimale Behandlung einzuleiten.

Was ist eine Infektion mit Hepatitis C und wie wird sie übertragen?

HEPATITIS C ist eine Entzündung der Leber, die meist chronisch verläuft. Sie wird durch HC-Viren verursacht.


MÖGLICHE KRANKHEITSZEICHEN: keine; selten heller Stuhlgang, dunkler Urin, Gelbsucht, Müdigkeit


ANSTECKUNGSWEGE: Meist über das gemeinsame Benutzen von gebrauchten Spritzen/Röhrchen (bei Menschen, die Drogen spritzen oder schnupfen); selten bei Sex mit Kondom (über blutende Verletzungen beim Analverkehr, über Regelblut).

Was ist eine Hepatitis B Infektion und wie wird sie übertragen?

HEPATITIS B ist eine Entzündung der Leber, die meist akut verläuft. Sie wird verursacht durch HB-Viren


MÖGLICHE KRANKHEITSZEICHEN: Keine oder selten heller Stuhlgang, dunkler Urin, Gelbsucht, Müdigkeit


ANSTECKUNGSWEGE: Sex ohne Kondom, Oralverkehr; seltener Petting, Küssen; von der Mutter auf das Kind. Hepatitis B kann durch alle Körperflüssigkeiten übertragen werden.

Was ist eine Hepatitis A Infektion und wie wird sie übertragen?

HEPATITIS A wird verursacht durch HA-Viren; das Virus verursacht eine akute Entzündung der Leber


MÖGLICHE KRANKHEITSZEICHEN: Magen-/Darm-Beschwerden, Übelkeit, kein Appetit, ungewöhnlich heller Stuhlgang oder dunkler Urin, seltener Gelbsucht


ANSTECKUNGSWEGE: Durch Spuren von infizierten Fäkalien, die in den Mund gelangen (etwa über Lebensmittel, Wasser, Wassereis, Eiswürfel, Meeresfrüchte und Schalentiere oder durch oral-anale Kontakte beim Sex)


MÖGLICHE FOLGEN: keine

Wie lange muss ich nach einem Risikokontakt warten, bis ich mich auf Hepatitis C testen lassen kann?

Das diagnostische Fenster, d. h. Der Zeitraum von der Infektion mit Hepatitis C (HCV) bis zum sicheren Nachweis, kann beim HCV-Antikörpertest 7-31 Wochen, also ca 2-7 Monate betragen.
Mittels eines PCR-Tests (dabei handelt es sich um den direkten Virusnachweis) kann man das diagnostische Fenster um einige Wochen verkürzen, doch wird dieser Test nur selten durchgeführt, weil dieses Verfahren sehr teuer ist.

Wie lange muss ich nach einem Risikokontakt warten, bis ich mich auf Hepatitis B testen lassen kann?

Es kann 8-16 Wochen dauern, bis Hepatitis B (HBV) mittels HBsAG-Bestimmung (der Nachweis des Antigens) nachweisbar ist. D. h. 4 Monate nach einem befürchteten Risiko bietet dieser Test maximale Sicherheit.
Mittels eines PCR-Tests (dabei handelt es sich um den direkten Virusnachweis) kann man das diagnostische Fenster um einige Wochen verkürzen, doch wird dieser Test nur selten durchgeführt, weil dieses Verfahren sehr teuer ist.

Welche Arten der viralen Hepatitis gibt es?

Hepatitis A ist eine der weltweit häufigsten Infektionskrankheiten. Sie wird fäkal-oral übertragen. D.h. das Hepatitis A-Virus wird mit dem Stuhl ausgeschieden (fäkal) und gelangt durch den Mund (oral) in den Körper. Infektionsträger sind also vor allem durch Fäkalien verunreinigtes Trinkwasser und Nahrungsmittel. Häufig sind z.B. Schalentiere, die aus durch Abwässer verunreinigten Küstengebieten stammen, für eine Infektion verantwortlich.

Was ist Hepatitis?

Hepatitis ist die Bezeichnung für eine Leberentzündung (Hepa = Leber). Eine solche Entzündung kann verschiedene Ursachen haben. Sie kann sowohl durch eine Überbeanspruchung (übermäßiger Alkohol- oder Drogenkonsum) als auch durch Krankheitserreger (Hepatitis-Viren) verursacht werden.