Kann Corona beim Sex übertragen werden?

 

ahs

Überall, wo Menschen in engen Kontakt kommen, kann man sich mit COVID-19 infizieren. Durch die Nähe beim Sex kann man sich, unabhängig von der Sexualpraktik, anstecken. Kondome schützen nicht vor Corona, da das Virus über die Atemluft übertragen wird. 

Es besteht kein Risiko, wenn man Sex mit sich selbst hat (Masturbation) oder beim Sex nicht in der Nähe der PartnerInnen ist (etwa beim Telefonsex oder Online-Sex). Wichtig ist es, sich vor der Selbstbefriedigung gründlich die Hände zu waschen, damit man die Viren nicht unbeabsichtigt auf die Schleimhäute bringt. 

Wer mit anderen Personen Sex hat, kann das Risiko senken, wenn er die Zahl seiner SexualpartnerInnen reduziert.

Ein erhöhtes Risiko besteht, wenn mehrere Menschen auf engem Raum Sex haben, etwa auf Sexpartys, in Sexsaunen oder Darkrooms.

Wer Symptome von COVID-19 zeigt, Kontakt zu Menschen mit COVID-19 hatte oder in Quarantäne ist, sollte auf Sex verzichten. Die Deutsche Aidshilfe empfiehlt als Faustregel, in den ersten zwei Wochen nach dem Ende der Symptome auf Sex zu verzichten.