Leben am Abgrund

18 hours 4 minutes ago
Aufrüttelnd: Emmanuel Carrères Sozialreportage über Julie Baird und ihre Fotografin Darcy Padilla. Viele Jahre lang begleitete die Fotografin Darcy Pardilla die drogensüchtige Julie Baird, die 2011 im Alter von 36 an Aids starb. Die wahre Geschichte dieser ungewöhnlichen Freundschaft erzählt Emmanuel Carrère in seinem Buch Julies Leben. Passt ein Leben in 60 Seiten? Das ist die allererste Frage, die sich stellt, wenn man Julies Leben von Emmanuel Carrère in den Händen hält. Auf 60 Seiten lässt sich natürlich kein Leben im Detail ausrollen. Darum geht es aber auch nicht. Der schmale Band ist im Prinzip eine Sozialreportage.

Wie manche HIV-Infizierte den Aids-Erreger ausschalten

18 hours 4 minutes ago
Dank der Verfügbarkeit wirksamer Medikamente lassen sich Infektionen mit dem Erreger der Immunschwächekrankheit Aids inzwischen gut behandeln. Bis jetzt gibt es allerdings nur Arzneimittel, die das Virus zwar in Schranken halten, es aber nicht besiegen. Werden sie abgesetzt, erwacht das HI-Virus daher aus seinem therapeutisch erzwungenen Schlummerzustand und beginnt, sich wieder im Körper zu verbreiten. Das gilt zumindest für die allermeisten, wenngleich nicht für alle Betroffenen.

Gesetze verletzen die Rechte von HIV-Risikogruppen und Infizierten

18 hours 4 minutes ago
In einem Bericht zeigt UNAIDS auf, inwiefern die Gesetze einiger Länder einer erfolgreichen Bekämpfung von HIV entgegenstehen. Sie untergraben „die Privatsphäre, das Gebot der Vertraulichkeit und die körperliche Integrität“ von Personen, die HIV-positiv sind oder zu Risikogruppen gehören. Laut UNAIDS, das HIV/AIDS-Programm der Vereinten Nationen, gibt es in vielen Ländern Gesetze, die zum Beispiel dazu führen, dass sich Menschen nicht auf die Immunschwächekrankheit testen oder behandeln lassen. „Gesetze und Richtlinien, die die Menschenrechte fördern und schützen, können das Wohlbefinden und die Gesundheit […] verbessern, die Anfälligkeit für die HIV-Epidemie […] reduzieren und Reichweite, Qualität und Effektivität wichtiger Angebote des Gesundheitswesens steigern“, heißt es in dem Bericht: Seizing the Moment.

Erster HIV-Antikörper im Handel

18 hours 4 minutes ago
Antikörper gibt es mittlerweile für die Behandlung sehr vieler Erkrankungen. Mit Ibalizumab gibt es erstmals einen für die HIV-Behandlung. Der Antikörper ist im Präparat Trogarzo® der Firma Theratechnologies Europe enthalten. Ibalizumab darf in Kombination mit anderen antiretroviralen Arzneimitteln bei Erwachsenen mit multiresistenter HIV-1-Infektion angewendet werden, wenn kein anderes supprimierendes, antivirales Regime zusammengestellt werden kann. In den USA ist der Antikörper schon seit einiger Zeit verfügbar.

HIV: Daten der Subanalyse zu Islatravir und Doravirin

18 hours 4 minutes ago
Aktuelle Subanalysen einer Phase IIb Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit des experimentellen nukleosidischen Reverse-Transkriptase-Translokations- Inhibitors (NRTTI) Islatravir (ISL) in Kombination mit dem nicht-nukleosidischen Reverse-Transkriptase-Inhibitor (NNRTI) Doravirin (DOR) unterstützen die Entscheidung, dieses duale Therapieregime für bestimmte Patienten weiter zu entwickeln. Die beiden Subanalysen wurden kürzlich als orale Präsentationen auf der 23. Internationalen AIDS Conference VIRTUAL (AIDS 2020) vorgestellt.

Grosse Studie zu sexuell übertragbaren Infektionen startet 2019

1 day 2 hours ago
Die Ausbreitung von HIV- und Hepatitis-Infektionen zu verstehen: Das ist nur eines der Ziele einer europaweiten epidemiologischen Studie. In einer grossen Studie soll untersucht werden, wie man die Verlässlichkeit von Vorbeugemassnahmen, zum Beispiel Impfen, bei sexuell übertragbaren Erkrankungen wie HIV und Hepatitis überprüfen kann.

HIV-Selbsttest positiv? Was das bedeutet

1 day 2 hours ago
Seit Oktober dürfen in Deutschland HIV-Schnelltests frei verkauft werden. Doch bei einem positiven Testergebnis liegt die Wahrscheinlichkeit, dass man infiziert ist, nur bei etwa acht Prozent. Am 1. Dezember war Welt-AIDS-Tag. Das Motto lautete im Jahr 2018 Know your status. Ziel ist, dass bis zum Jahr 2020 90 Prozent aller Menschen ihren Immunstatus kennen. Seit Oktober dürfen dazu in Deutschland HIV- Schnelltests frei verkauft werden, die man in Apotheken, Drogerien oder über das Internet bestellen und anonym selbst durchführen kann.

Neue Empfehlungen zur Prophylaxe

1 day 2 hours ago
Tenofovir ist einer der Wirkstoffe, die zur HIV-Postexpositionsprophylaxe empfohlen werden. Die deutsch-Österreichische Leitlinie zur HIV-Postexpositionsprophylaxe (PEP) ist aktualisiert worden. Die wichtigste Änderung betrifft eine Erweiterung der empfohlenen Medikamente zur PEP. Zudem ist die Prophylaxe bei ausserberuflicher Exposition neuerdings erstattungsfähig.

Wenn HIV-Mittel abholen so leicht ist wie Geld abheben

1 day 2 hours ago
Cornel Rikhotso betritt den klimatisierten Seitenflügel eines Shoppingcenters im Township Alexandra. Dort stehen nebeneinander vier grosse Automaten mit Display, Kartenschlitz und Ausgabefach, Rikhotso entscheidet sich für den zweiten von links. Er zieht eine Chipkarte aus seiner Hosentasche und schiebt sie in das blinkende Gerät. Eine Apothekerin in grünem Kittel erscheint auf dem Display.

HIV: Zulassung für Reverse-Transkriptase-Inhibitor

1 day 2 hours ago
Der nicht-nukleosidische Reverse-Transkriptase-Inhibitor Doravirin ist seit dem 15. Januar 2019 in Europa sowohl als Einzeltablette als auch als Fixdosiskombination für die Behandlung HIV-1-infizierter Erwachsener zugelassen. Die europäische Zulassung von Doravirin basiert auf den beiden randomisierten, doppelblinden, multizentrischen und aktiv kontrollierten Phase-III-Studien DRIVE-AHEAD und DRIVE-FORWARD zur Wirksamkeit und Sicherheit, an denen insgesamt 1.494 Therapie-naive HIV-1 Patienten teilnahmen.

Positiver HIV-Schnelltest – wie wahrscheinlich ist die Infektion?

1 day 2 hours ago
Test positiv - HIV-positiv? Statistik-Experten zufolge ist das bei den Schnelltests eher unwahrscheinlich. Seit Oktober sind HIV- Schnelltests in Apotheken, Drogerien oder aus dem Netz erhältlich. Statistik-Experten plädieren für verständlichere Aufklärung. Denn auch bei korrekten Herstellerangaben ist die Fehlerquote ihren Berechnungen zufolge höher, als angenommen. Unter anderem wegen dieser Limitationen hatte die ABDA im vergangenen Jahr die Apothekenpflicht für die Selbsttests gefordert.

Personalisierte Medizin für HIV-infizierte Menschen möglich

1 day 2 hours ago
Seit einigen Jahren wird weltweit bei allen HIV-infizierten Menschen eine HIV-Kombinationstherapie empfohlen. Diese hat das Ziel, das Immunsystem anhaltend zu stärken, das Fortschreiten zu AIDS zu verhindern und das Risiko für so genannte Nicht-AIDS Komplikationen wie Herzinfarkte oder bestimmte Krebserkrankungen zu reduzieren. Die lebenslange Einnahme der Medikamente kann allerdings mit Langzeitnebenwirkungen einhergehen und Organe wie Hirn, Herz und Niere schädigen. Es ist deshalb wünschenswert, nur so viele Medikamente wie nötig einzusetzen, um das HIV im Körper unterdrückt zu halten.

Etwa elf Prozent der HIV-Neuinfektionen in Deutschland mit resistenten Viren

1 day 2 hours ago
In der EU kommt es jährlich zu etwa 30.000 neuen HIV-Infektionen, bei denen oft HI-Viren mit primärer Arzneimittel-Resistenz übertragen werden. Eine Untersuchung von 1.885 Neuinfektionen in Deutschland zwischen 2013 und 2016 zeigte, dass in 11 Prozent der Fälle eine Resistenz gegenüber antiretroviralen Medikamenten übertragen wurde. Diese betraf meist die Klassen der NRTI, der PI und der NNRTI, letztere mit einem zunehmenden Trend.

Geschichte: Pharmazeutische Revolution bei HIV

1 day 2 hours ago
Das Jahr 1996 markiert die Einführung der hochaktiven antiretroviralen Therapie zur Behandlung von HIV-Infektionen. Sie war der Katalysator für eine der sehr seltenen Entwicklungen, die als pharmazeutische Revolution bezeichnet werden können. Denn unter HAART wandelte sich HIV/Aids von einer bis dato tödlich verlaufenden zu einer chronischen Infektionskrankheit. Das war ein sensationeller Fortschritt, denn es galt damals als undenkbar, die Resistenzproblematik bei einer HIV-Therapie in den Griff bekommen zu können.

Arabischsprachige auf Augenhöhe zu HIV beraten

1 day 2 hours ago
Ahmed Awadalla berät bei der Berliner Aids-Hilfe Geflüchtete. Ein Gespräch über Testsprechstunden, Sexualpädagogik - und Rassismus in der queeren Community. Ahmed Awadalla arbeitet bei der Berliner Aids-Hilfe in der Beratung und Präventionsarbeit für MigrantIinnen und in der sexualpädagogischen Aufklärungsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Wenn HIV-Selbsttests falsch anschlagen

1 day 2 hours ago
HIV-Selbsttests sind seit Oktober in Apotheken frei erhältlich. Die Packungsbeilagen etlicher HIV-Selbsttests sind fahrlässig unvollständig: Über die eher geringe Wahrscheinlichkeit, bei einem positiven Test tatsächlich infiziert zu sein, erfahren Anwender nichts. Müssen Ärzte ihren Patienten medizinische Statistik erklären? Wenigstens die Wahrscheinlichkeit, auf diesem Gebiet mit ergoogeltem Halbwissen bombardiert zu werden, dürfte ausgesprochen gering sein. Auch ergibt sich im Praxisalltag wohl eher selten die Notwendigkeit zu derart akademischer Erörterung.

Mehr Datenschutz auch für Menschen mit HIV

1 day 2 hours ago
Schluss mit dem sorglosen Umgang mit gesundheitsbezogenen Daten: Die EU-Datenschutzgrundverordnung, seit Mai 2018 in Kraft, stärkt die Persönlichkeitsrechte. Davon profitieren auch Menschen mit HIV. Ob ein farbiger Aufkleber auf einer Patientenakte, der für „HIV-positiv“ steht, oder Versicherungsunternehmen, die ohne Not den HIV-Status erfassen – auch wenn dies sicher Einzelfälle sind, machen Menschen mit HIV solche Erfahrungen immer noch. Sich dagegen zu wehren, ist nun aber einfacher: Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai 2018 in der gesamten EU in Kraft trat, hat ein ganzes Paket an Verbesserungen mit sich gebracht.

Hilfen für HIV-infizierte Bluter dynamisiert

1 day 2 hours ago
Die Hilfe für HIV-infizierte Bluter sind nach Ansicht der Bundesregierung ausreichend und gesichert. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FPD-Fraktion im Bundestag hervor. Demnach hat die Bundesregierung ab diesem Jahr die Finanzierung der Stiftung Humanitäre Hilfe für durch Blutprodukte HIV-infizierte Personen übernommen. Dabei würden finanzielle Hilfen an die Rentenentwicklung angepasst.

Offen über Sex sprechen

1 day 2 hours ago
Es gibt sicher Leichteres, als über Themen wie sexuell übertragbare Krankheiten zu reden. Zur Prävention und für eine sichere Diagnostik ist das jedoch unerlässlich. Wieso also nicht einfach mal direkt ansprechen? Viele Patienten werden es Ihnen danken. Sprechen Sie mit jedem, der in Ihre Praxis kommt, offen über Sex? Es ist fast egal, wer da gerade vor Ihnen sitzt, Barrieren wird es in der Regel immer geben. Gerade, wenn es um Themen wie sexuell übertragbare Krankheiten geht. Doch liegen diese beim Patienten oder vielleicht eher bei Ihnen? Glaubt man den Ergebnissen einer Umfrage unter rund 1500 Erwachsenen, scheint Ersteres nicht der Fall zu sein.

Tausende private Daten von HIV-Patienten veröffentlicht

1 day 2 hours ago
Gegen deren Willen sind die Namen tausender HIV-Patienten an die Öffentlichkeit gelangt. Betroffen von dem Datenleck im Stadtstaat Singapur sind auch viele Ausländer. Darunter befinden sich Namen, Adressen und Telefonnummern von Patienten. Ein amerikanischer Arzt soll die Daten gestohlen und veröffentlicht haben. Einer der Betroffenen nennt sich Jay, es ist nicht sein richtiger Name, aber er wollte doch erzählen, was das alles jetzt bedeutet für ihn. Dass sich der junge Mann vor einigen Jahren mit dem HI-Virus infiziert hat, ist für ihn definitiv eine sehr private Angelegenheit.