Neu: Tests auf Hepatitis A

Unter MSM (Männern, die Sex mit Männern haben) kommt es in den letzten Jahren zu einem deutlichen Anstieg der Infektionen mit Hepatitis A. Diese wird durch Schmierinfektion, über verunreinigte Lebensmittel und verschmutztes Trinkwasser und oral-fäkal (etwa beim Anilingus) übertragen.

Ab Dezember 2021 kann man sich daher nun in der Aidshilfe Salzburg auch auf Hepatitis A testen lassen.

HEPATITIS A wird verursacht durch HA-Viren; das Virus verursacht eine akute Entzündung der Leber
MÖGLICHE KRANKHEITSZEICHEN: Magen-/Darm-Beschwerden, Übelkeit, kein Appetit, ungewöhnlich heller Stuhlgang oder dunkler Urin, seltener Gelbsucht
ANSTECKUNGSWEGE: Durch Spuren von infizierten Fäkalien, die in den Mund gelangen (etwa über Lebensmittel, Wasser, Wassereis, Eiswürfel, Meeresfrüchte und Schalentiere oder durch oral-anale Kontakte beim Sex)
MÖGLICHE FOLGEN: keine
BEHANDLUNG: heilt nach Wochen bis Monaten von selbst aus
SCHUTZ: Impfung (üblich ist eine kombinierte Hepatitis A/B-Impfung); wer nicht geimpft ist, sollte in Ländern ohne zuverlässige Trinkwasserreinigung nur Gekochtes oder Geschältes essen, nur aus original verschlossenen Flaschen trinken und z.B. die Zähne mit Mineralwasser putzen.


Dies Tests können am Montag und Donnerstag von 17-19 Uhr gemacht werden. Die Rückgabe der Tests ist auch telefonisch möglich.
Adresse: Aidshilfe Salzburg
Innsbrucker Bundesstraße 47
5020 Salzburg

Scroll to Top