med update 05-06-17


Themen:
- Erstmals Zweierkombination als HIV-Erhaltungstherapie zur Zulassung eingereicht
- DÖAK 2017
- DÖAK: Viruslast – bei Abweichungen nicht gleich irritieren lassen
- DÖAK: ChemSex – Gewaltberatung und Traumatherapie kann essentiell sein
- DÖAK: Fast Track Cities am Beispiel Berlin
- DÖAK: „Aufrüsten“ in der Evolution bestimmt die Epidemie
- Nachgefragt: HIV-Aufbau und Vermehrung
- Informationsfolder: Akute HIV-Infektion in der allgemeinmedizinischen Praxis
- Newsletter „Meet the Experts“: Psychopharmaka / onkologische Therapien
- Veranstaltungsankündigung

... weiterlesen über med update 05-06-17

Erfolge im Kampf gegen HIV/AIDS

Die Zahl der AIDS-Toten hat sich innerhalb eines Jahrzehnts weltweit fast halbiert. Im vergangenen Jahr seien an der Immunschwächekrankheit eine Million Menschen gestorben, heißt es in dem veröffentlichten Bericht der UN-Organisation UNAIDS (im Anhang steht sich der vollständige Bericht als Download bereit). Auf dem Höhepunkt der tödlichen Epidemie im Jahr 2005 seien es noch 1,9 Millionen Menschen gewesen.
Zugleich sank im vergangenen Jahr die Zahl der Neuinfektionen mit dem HI-Virus auf 1,8 Millionen. Das waren etwa halb so viele wie der Höchststand von 3,5 Millionen Neuinfektionen im Jahr 1997.
Parallel dazu stieg die Zahl der Infizierten, die mit HIV-Medikamenten behandelt werden, auf ein historisches Hoch. "2016 hatten 19,5 Millionen der 36,7 Millionen Menschen mit HIV Zugang zu Behandlung", heißt es in dem UNAIDS-Bericht. Damit würden erstmals mehr als die Hälfte aller Infizierten weltweit medikamentös behandelt.
Weltweit wurden seit Ausbruch der Epidemie in den 1980er Jahren mehr als 76 Millionen Menschen mit dem Virus infiziert. Rund 35 Millionen Menschen starben an den Folgen der Erkrankung.
"Nach Erreichen der Ziele für 2015 von 15 Millionen Menschen in Behandlung sind wir nun auf dem besten Weg die Zahl von 30 Millionen für 2020 zu erreichen", sagte UNAIDS-Direktor Michel Sidibé.
Speziell im südlichen und östlichen Afrika seien Erfolge unverkennbar. Dort sei die Zahl der Neuinfektionen mit HIV seit 2010 um 29 Prozent gefallen. Noch besser sehe es bei den Kindern aus. Hier seien die Neuinfektionen um 56 Prozent gesunken, hieß es. Die Lebenserwartung in diesen Teilen des Kontinents sei aufgrund der Erfolge im Kampf gegen HIV/AIDS seit 2006 um zehn Jahre gestiegen.

... weiterlesen über Erfolge im Kampf gegen HIV/AIDS

Unser Test- und Impfangebot

Testangebote
Jeden Montag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich auf HIV, Hepatitis und Syphilis testen zu lassen. Vor dem Test und bei der Befundrückgabe findet je nach Wunsch ein Beratungsgespräch statt.

Folgende Tests können Sie bei uns anonym kostenlos machen lassen:


HIV-DUO-Test (Antikörper- und Antigen-Test)
HBsAG-Bestimmung (Hepatitis B-Test)
HCV-Antikörper-Test (Hepatitis C-Test)

TPHA-Test (Syphilis-Test = Antikörpertest)

Sie können bei uns auch einen PCR-Test zum Selbstkostenpreis von EUR 70,- oder einen HIV-Schnelltest (Ergebnis bereits nach 20 Minuten) für EUR 30,- machen lassen. Auch diese Tests bieten wir anonym an.

Impfung gegen Hepatitis A und B
Sie können sich bei uns gegen Hepatitis impfen lassen. Der verwendete Impfstoff heißt Twinrix und schützt gegen Hepatitis A und B. Für einen vollständigen Schutz sind 3 Teilimpfungen notwendig.
Wir bieten den Impfstoff zum Selbstkostenpreis von EUR 60,- pro Teilimpfung an. Die Impfung selbst ist kostenlos.

Öffnungszeiten:
  • Testung auf HIV, Syphilis, Hepatitis und Hepatitis-Impfung: Mo, Do von 17 bis 19 Uhr.
  • Keine Anmeldung erforderlich!
     

... weiterlesen über Unser Test- und Impfangebot>

Massive Häufung von Hepatitis A

Photo: Cattari Pons / photocase.com

Das Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat seit Jahresbeginn zweieinhalb Mal mehr Hepatitis-A-Fälle als im Vorjahr registriert. Die Zunahme steht vermutlich im Zusammenhang mit einem europaweiten Ausbruch von Hepatitis A unter Männern, die Sex mit Männern haben.
Seit Jahresbeginn wurden dem BAG 41 Hepatitis-A-Fälle gemeldet, mehr als doppelt so viele wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. 2016 waren es 17 Fälle gewesen, 2015 13 Fälle. Ähnlich hohe Zahlen wurden zuletzt 2011 mit 44 Fällen verzeichnet.

In Österreich sind seit Jahresanfang bis zur 20. Kalenderwoche 103 Fälle von Hepatitis A im österreichischen elektronischen Meldesystem registriert worden.

... weiterlesen über Massive Häufung von Hepatitis A

Seiten

Aidshilfe Salzburg RSS abonnieren