Sie sind hier

Hilfe für Betroffene

Medizinische Versorgung:

  • Landeskrankenanstalten Salzburg 3. Medizin, Kontaktperson: Herr OA. Dr. Alexander Egle, Frau Dr. Ninon Taylor (Tel. 057255 58 2 75), Frau Dr. Scocic (Tel. 057255 57 2 91) , Müllner Hauptstraße 49, 5020 Salzburg; Infekt. Ambulanz Tel.: 057255 25 8 95
  • Universitätsklinik Innsbruck, Hautabteilung, Station V, Kontaktperson: Herr OA. Dr. Mario Sarcletti, Tel.: 0512/504-24847, Anichstraße 35, 6020 Innsbruck 
  • Niedergelassene Vertrauensärzte wie Praktische Ärzte, Fachärzte und Zahnärzte können bei der Aidshilfe Salzburg erfragt werden.

Psychosoziale Versorgung:

  • Das Salzburger Hilfswerk bietet Unterstützung bei der Haushaltsführung und der Hauskrankenpflege an. Die Aidshilfe Salzburg kann Ihnen bei der Organisation dieser Dienste zur Seite stehen. Salzburger Hilfswerk, Kleßheimer Allee 45, 5020 Salzburg, Tel.: 0662/43 47 02.
  • Österreichischer Zivil-Invalidenverband (ÖZIV) Salzburg hilft unter anderem bei Pensionierungsfragen. ÖZIV Salzburg, Haunspergstraße 39, 5020 Salzburg, Tel.: 0662/45 10 44.
  • Erfahrene, niedergelassene PsychotherapeutInnen können bei der Aidshilfe Salzburg erfragt werden.
  • Hospiz-Bewegung Salzburg, Morzger Straße 27, 5020 Salzburg, Mobile Hospizbegleitung und Tageshospiz, Tel.: 0662/82 23 10, info@hospiz-sbg.at, www. hospiz-sbg.at

     

Mindestsicherung:

Tipps:

  • Die Aidshilfe Salzburg unterstützt Sie bei diversen Rechtsfragen. Bei Bedarf können erfahrene Rechtsanwälte beigestellt werden.
  • AIDS-Patienten sind von folgenden Gebühren befreit, ohne dass ein Einkommensnachweis erbracht werden muss: Rezept-, Ambulanz- und Krankenhausaufenthaltsgebühren.