Sie sind hier

Weltgesundheitsorganisation beschließt neue Strategie gegen HIV/AIDS

leicagirl / photocase.com Photo: fpaa / photocase.com

Dieser Tage beschlossen die 193 Mitgliedsstaaten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine neue Strategie im Kampf gegen HIV/AIDS. Sollte diese vollständig umgesetzt werden, könnten bis 2015 zwei Millionen Menschenleben gerettet werden. Ein Punkt des Vorgehens ist, innerhalb von fünf Jahren für einen weltweiten Zugang zur Prävention, zur Behandlung und zur Pflege zu sorgen.
Die Zahl der Neuinfektionen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren soll bis 2015 im Vergleich zum Jahr 2009 um die Hälfte, die Zahl der neu infizierten Kinder um 90 Prozent gesenkt werden. Auch die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit AIDS stehen, soll um ein Viertel reduziert werden. Zurzeit sind 33,3 Millionen Menschen weltweit mit HIV infiziert, 22,5 Millionen davon leben in Afrika südlich der Sahara und haben kaum Zugang zu Medikamenten und HAART.