Sie sind hier

"Sow the Seeds of Solidarity!" - Der Life Ball 2010

Am 17. Juli 2010 wird in Wien unter dem Moto „Sow the Seeds of Solidarity!“ der alljährliche Life Ball stattfinden, diesmal jedoch nicht nur im Rathaus, sondern auch im Parlament sowie im Burgtheater. "Es ist das erste Mal, dass eine Stadt das Parlament für eine Aids-Charity zur Verfügung stellt", freut sich Gery Keszler, der Veranstalter des Balls. Unter den Stargästen werden die Schauspielerin Whoopi Goldberg sowie der ehemalige US-Präsident Bill Clinton erwartet. Der Charity-Event soll den Auftakt zur Welt-Aidskonferenz, welche vom 18. bis 23. Juli in Wien abgehalten wird, bilden, zu der 25.000 Teilnehmer erwartet werden.
Vor der Eröffnung des Balles um 18.30 Uhr findet im Parlament die amfAR-Gala zur Unterstützung der US-Aidsforschungsstiftung statt, wobei Whoopi Goldberg mit 380 exklusiven Gästen an der Gala teilnehmen wird. Die Oscar-Preisträgerin engagiert sich bereits seit Jahren im Kampf gegen HIV/AIDS. Nach dem Dinner werden die Gäste zur Eröffnung auf dem Rathausplatz kommen.
Die Eröffnung wird mit der bereits traditionellen Modeschau beginnen. Im Anschluss daran werden sich erstmals die Life Ball-Gäste splitten, da auch das Burgtheater für die Ballbesucher seine Pforten öffnet. Dort wird der sogenannte „Red Ribbon Cotillion“ parallel zum Life Ball stattfinden, im Gegensatz zur schrillen Party im Rathaus eine eher traditionelle Festivität. Als Ehrengast des Cotillions wird der Lebenspartner Elton Johns David Furnish, welcher die Funktion des Kurators der "Elton John Aids Foundation" einnimmt, fungieren. Im Burgtheater ist der Dresscode weit strenger: Frack, Smoking und langes Abendkleid müssen getragen werden, wobei sowohl Damen als auch Herren bei der Robenwahl lediglich die Farben Weiß, Magenta, Schwarz und Rot erlaubt sind.
Ab sofort ist es möglich, Karten für den Life Ball zu erwerben. Die Kartenpreise im Burgtheater belaufen sich wie im Rathaus auf 150 Euro. Logen kosten 6.000 Euro. Zudem besteht im Rathaus die Möglichkeit, mit einem sogenannten Style Ticket um 75 Euro den Ball zu besuchen.