Sie sind hier

Jan Stressenreuter liest am 8. Mai 2014 in der HOSI-Salzburg

Am Donnerstag, den 08. Mai 2014, liest Jan Stressenreuter  in der HOSI-Salzburg aus seinem Roman "Wie Jakob die Zeit verlor".

Ort: HOSI-Salzburg, Gabelsbergerstraße 26, Salzburg
Beginn: 20 Uhr
Eintritt frei!

Mitte der achtziger Jahre sind Jakob und Marius jung, verliebt und glauben sich unsterblich. Doch sie haben die Rechnung ohne ein Virus gemacht, das eine ganze Generation schwuler Männer verändert und prägt. Fast dreißig Jahre später kann Jakob diese Zeit noch immer nicht vergessen, und an der Unfähigkeit, seine Erlebnisse zu verarbeiten, droht seine Beziehung zu Arne zu scheitern. Bis Philip, ein Mann ohne Vergangenheit ihm hilft. Jan Stressenreuters neuer Roman ist eine Geschichte über das Leben, den Tod und ein Virus. Vor allem aber ist er eine Geschichte über die Liebe.

Mit „Wie Jakob die Zeit verlor“ hat Jan Stressenreuter einen hervorragenden Roman vorgelegt. Authentisch beschreibt er die AIDS-Panik der 80er Jahre und streut zudem kleine Kapitel mit kurzen historischen Rückblicken ein, was den Zeitgeist noch deutlicher fühlbar macht. Es ist eine Geschichte über das Leben, den Tod und ein Virus. Vor allem aber ist er eine Geschichte über die Liebe.

Zum Autor:
Jan Stressenreuter geboren 1961 in Kassel, aufgewachsen in der Nähe von Düsseldorf, lebt mit seinem Freund in Köln. Im Querverlag erschienen die Romane: Love to Love You, Baby (2002); Ihn halten, wenn er fällt (2004); Und dann der Himmel (2006); Mit seinen Augen (2008) sowie Kurzgeschichten in diversen Anthologien. Seine Kriminalromane Aus Rache (2009), Aus Angst (2010) und Aus Wut (2011) erschienen in der Reihe quer criminal.