Sie sind hier

ICH WILL … Video gegen Diskriminierung von Jörgis Maislinger

Dieses Video (hier der Link!!) entstammt der Idee und dem Konzept der Fotografin Jörgis Maislinger, die anlässlich des Life Balls an uns herantrat und mit dem Präventionsmitarbeiter der Aidshilfe Salzburg Florian Friedrich den Spot drehte. Das Video entstand, um ein Umdenken zu fördern. Es richtet sich gegen Diskriminierung und fordert Toleranz und Akzeptanz für Menschen, die HIV-positiv sind.

Frau Mailinger hat das Video mit keiner Musik unterlegt, um durch diesen Kunstgriff den Fokus der Aufmerksamkeit auf den Text und den visuellen sowie schauspielerischen Ausdruck zu richten.

Der Hintergrund des Spots stellt die massive Diskriminierung von HIV-positiven Menschen dar. Zwar hat sich seit 1996 in der medizinischen Versorgung viel getan, bezüglich unseres gesellschaftlichen Umgangs mit Menschen mit HIV/AIDS befinden wir uns jedoch noch immer im tiefsten Mittelalter.
HIV-positive Menschen werden sogar in Krankenhäusern oder bei ArztInnen, die in der Regel besser als die Allgemeinbevölkerung aufgeklärt sind, diskriminiert. Sie werden bei der Behandlung automatisch an die letzte Stelle gereiht oder es wird selbige überhaupt verweigert.
Auch am Arbeitsplatz ist die Angst Betroffener vor Mobbing oder vor dem Karriereknick besonders groß – eine durchaus reale Angst, da HIV, obwohl es offiziell keinen Kündigungsgrund darstellt, dennoch häufig (unter vorgeschobenen Gründen) zur Kündigung führt. Auf diese Weise kann eine HIV-Infektion rasch zu sozialem Notstand führen, wenn betroffene Menschen aus der Arbeitswelt ausgegrenzt werden.

Wir bedanken uns bei Frau Maislinger für ihr Engagement.

Hier geht es zur Homepage der Fotografin: http://www.joergis-foto.net/