Sie sind hier

HIV in Motion – DÖAK 2017 in Salzburg

Der 8. Deutsch-Österreichische AIDS Kongress - DÖAK 2017 – schlägt dieses Jahr seine Zelte in Salzburg auf. Vom 14. bis 17. Juni 2017 gastieren HIV-ExpertInnen, MedizinerInnen, SozialarbeiterInnen und viele mehr im Salzburger Kongresshaus, um neueste Erfahrungen, Erkenntnisse und Trends auszutauschen und zu diskutieren. Der Kongress wird gemeinsam von der Deutschen AIDS-Gesellschaft (DAIG) und der Österreichischen AIDS-Gesellschaft (ÖAG) veranstaltet. Der DÖAK richtet sich nicht nur an alle Personen die im HIV-Bereich tätig sind, sondern auch an Betroffene sowie SchülerInnen und Jugendliche.

Die Aidshilfe Salzburg bietet am 15. und 16. Juni (von jeweils 16 bis 18 Uhr) kostenlose HIV-Schnelltests im Kongresshaus Salzburg an.

Das diesjährige Motto des Kongresses „HIV in Motion“ soll darauf hinweisen, dass alles in Bewegung ist, in der Grundlagenforschung, der Therapie oder auch der Versorgung. Natürlich sind auch die Menschen in Bewegung - weltweit gibt es zurzeit Migrationsbewegungen. Der Subslogan „Diesseits und Jenseits der Grenzen“ spielt aber nicht nur auf sozialpolitische Auswirkungen von Flucht und Migration an, sondern auch auf HIV-assoziierte Fragestellungen wie zum Beispiel die Postexpositionsprophylaxe (PEP), die Präexpositionsprophylaxe (PREP), die Heilung von HIV/AIDS, andere sexuell übertragbare Krankheiten wie Syphilis oder HPV, genauso wie das Thema Impfen oder Hepatitis C. Mit dem Fokus auf „Tumorerkrankungen“ wird dem wissenschaftlichen Schwerpunkt in Salzburg Rechnung getragen. Der Komplex „Wissen um die HIV-Infektion, Aufklärung ihrer Pathogenese und Entwicklung neuer Therapien“ ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Kongresses.