Sie sind hier

Test auf STDs

Hallo Dr. Lust neben meiner Frage zu HIV (im entsprechenden Forum), habe ich noch eine Frage zu STDs, die sich auf den selben sexuellen Kontakt beziehen. Ich war vor 4 Wochen bei einer Prostituierten und hatte meinen Finger in ihre Vagina gesteckt (keine Feuchtigkeit gespürt). Anschließend habe ich mich selbst stimuliert und die Prostituierte hat mich oral ohne Kondom befriedigt. Seit dem hab ich ein leichtes Brennen in der Harnröhre und war bereit beim Urologen, der neben einem Bluttest auf  Tripper (negativ) noch eine Abstrich machte (keine Untersuchung auf Clamydien!) und dabei eine Spur E-Coli-Bakterien fand. Dennoch habe ich 10 Tage lang das Antibiotikum Doxicyclin bekommen. Die Beschwerden waren während der Behandlung weg, sind jetzt  aber wieder da. Da ich alles zu Beginn für Einbildung hielt, hatte ich frühzeitig nach dem Kontakt mit meiner frau Petting, d.h. wir haben uns gegenseitig mit der Hand stimuliert und sie ist mit meinem Sperma an ihrer Hand in Berührung gekommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sperma in die Nähe ihres Mundes gelangte (zumal sie sich zeitnah die Hände wusch),  aber dennoch habe ich Angst: Seit ca. 1 Woche leidet meine Frau an einem Reizhusten und ich befürchte, dass z.B. Clamydin bei der beschriebenen Handlung von mir auf meine Frau übertragen wurden. Ist dies möglich und könnte eine solche Krankheit den Reizhusten auslösen? Kann ich jetzt noch einen BluttTest auf Clamydien machen, nachdem ich bereits 10 tage ein Antibiotikum genommen habe (sind z.B. noch Antikörper nachweisbar oder ist ein solcher test bei mir sinnlos?9 Ich habe jetzt panische Angst, den natürlIch möchte ich meine Frau nicht gesundheitlich gefährden. Andererseits möchte ich aber wenn möglich unbedingt vemmeiden, meiner Frau von dem Bordellbesuch zu erzählen, da dies mein Familienleben mit Sicherheit zerstören würde. Aber wie könnte ich sonst eine Clamydieninfektion ausschließen, falls diese bei mir nicht mehr feststellbar ist? Sollt ich sonst noch weitere Tests durchführen (und wenn ja , welche), da ja bisher nur E-Coli-Bakterien nachgwiesen wurde, der Urologe aber einen Zusammenhang mit menen Bschwerden eher nicht sieht? Und noch mal zur Sicherheit: Kann HIV ausgeschlossen werden oder muss ich mich doch noch einen soilchen Ttest machen (vor dem ich riesige Angst hätte) Danke im Vorraus! ... weiterlesen über Test auf STDs

Hallo mexi!

Über passiven OV und über die Hände können beim Petting fast alle STDs leicht übertragen werden, also Tripper, Chlamydien, Syphilis, Herpes, HPV, Hepatitis B und Trichomonaden. Auch Ihre Frau hat nun ein Risiko beim Petting.

Wenn Ihre Beschwerden wieder da sind, dann unbedingt wieder einen Urologen zur weiteren Behandlung aufsuchen.

STDs lösen allerdings keinen Reizhusten aus.

Die einzelnen Zeitfenster bis zum sicheren Nachweis können durchaus länger ausfallen: Bei Tripper sollte man 7 Tage warten, bei Chlamydien 2 Wochen, bei Syphilis 4-11 Wochen, bei Hepatitis B 8-16. Für HPV muss ein extra Abstrich gemacht werden (was nur üblich ist, wenn man Geschlechtswarzen ausbildet, die Viren lassen sich aber nicht über das Blut nachweisen). Auch eine Infektion mit Herpes stellt der Arzt durch Blickdiagnose fest, ein Bluttest ist hier ganz unüblich.

Sie können alles Tests trotz der Einnahme von Antibiotika durchführen lassen. Bei Chlamydien und tripper empfieht sich ein bakterieller abstrich aus der Harnröhre.

HIV wird beim Petting nicht übertragen: http://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/kann-ich-mich-beim-petting-mit-hiv-infizieren

 

Liebe Grüße!

Dr. LL