Sie sind hier

Große Sorge wegen Hepatitis B

Hallo Dr. Lust, Heute ist mir eine Situation passiert, die mich sehr beunruhigt. Ich ging mit meinem Baby, welches noch nicht HBV geimpft ist (die kommt erst später) im Kinderwagen spazieren. Unsere alte Vermieterin (um die 70 Jahre alt) kam mir im Stiegenhaus entgegen. Wie alte Omas so sind wollte sie unbedingt das baby sehen, und da sie nicht mehr gut sieht, muss sie dementsprechend nah ans Gesicht gehen, und wie es leider bei alten Leuten auch ist, spuckt sie beim reden...somit hat sie beim bewundern meines Babys sie angespuckt. Sie hat es selbst bemerkt und ganz peinlich berührt entschuldigt - dennoch ist angespuckt halt angespuckt. Da mein baby dabei ein Paar mal blinzelte, bin ich mir nicht sicher, ob der Tropf ihr ins Aug ging. Hepatitis B Viren können ja von Schleimhaut aufgenommen werden. Wenn die Vermieterin HBV-Trägerin ist und nun auch noch Zahnfleischbluten hat, wäre mein baby doch angesteckt, oder? Ich bin total in Zwiespalt, ob ich sie nach ihrem HBV-Status fragen soll, damit mein baby vielleicht noch rechtzeitig eine PEP erhält...andererseits komme ich ihr bestimmt total verrückt vor. Meinen Sie wäre es notwendig? Ich weiß dass sie viel raucht und gern Alkohol trinkt - wenn sie tatsächlich krank ist und es weißt (was ich sehr hoffe mit ihrem Alter) müsste sie es doch meiden, oder? Aber das sind natürlich nur annahmen und Vermutungen...was raten Sie mir? Viele Grüße, jodie ... weiterlesen über Große Sorge wegen Hepatitis B

Hallo jodieee!

Es ist zwar eher unwahrscheinlich aber Hepatitis B kann theoretisch auch über Speichel übertragen werden. Am besten sprichst du dich mit dem Kinderarzt ab wie ihr bezüglich der Impfung weiter vorgeht.

Liebe Grüße!

Dr. Leo Lust