Sie sind hier

Frage zu sexuell übertragbaren Krankheiten

Sehr geehrtes Dr. Lust-Team,

ich habe folgendes Problem:

Ich war vor 3 Tagen in einem FKK-Club und habe mich (entgegen aller Vorsätze und Vernunft) nach einem geschützten GV mit einer Dame noch anschließend von Ihr OHNE Kondom ORAL befriedigen lassen. Im nachhinein habe ich nun panische Angst, mich mit einer sexuell übertragbaren Krankheit angesteckt zu haben.

Nun lebe ich aber mit einer Familie zusammen und möchte niemanden gefährden. Deshalb bitte ich Sie, mir folgende Fragen zu beantworten:

(1) Bei den verschiedenen sexuell übertragbaren Krankheiten gibt es verschiedene Inkubationszeiten. Kann man trotzdem relativ zeitnah einen Test machen lassen, der diese Krankheiten ausschließt oder muss ich immer die entsprechenden Zeiten abwarten? Zu welchem Arzt geht man dann als Mann eigentlich (Urologe, Hautarzt, ...)?

(2) Kann und sollte ich bereits jetzt (ohne Symptome) zu einem Arzt gehen und mir sozusagen vorsorglich Medikamente (z.B. Antibiotikum) verschreiben lassen, um eine mögliche Infektion bereit jetzt zu begegnen und meine Familie nicht weiter zu gefährden?

(3) Wie verhalte ich mich jetzt am besten? Ich bin mir sicher, dass bei einem Beichten meines Seitensprungs das Familienleben zerstört wird. Allerdings denke ich, dass ich nur im Bereich von ein bis zwei Wochen mit meiner Frau sexuell inaktiv bleiben kann, ohne für Argwohn zu sorgen. Reicht eine solche Zeit aus, um eine Infektion mit STD’s auszuschließen? Worauf habe ich besonders zu achten? Kann man dieselbe Toilette benutzen, sich Küssen, streicheln, ...?

(4) Wie hoch ist das Risiko, sich mit einer Krankheit angesteckt zu haben? Es scheint in diesen Clubs durchaus üblich zu sein, sich oral ohne Kondom befriedigen zu lassen. Natürlich steigt dadurch die Gefahr, das auch Krankheiten übertragen werden. Andererseits nehmen viele Männer diesen "Service" in Anspruch, ohne sich meine Gedanken zu machen. Ist Ihnen eine Häufung von STD’s in solchen Clubs bekannt?

Wie schätzen Sie mein persönliches Risiko ein?

Für eine zeitnahe Antwort dieser Fragen wäre ich Ihnen sehr dankbar!

... weiterlesen über Frage zu sexuell übertragbaren Krankheiten

Hallo volti!

Welche STDs beim OV übertragen werden können siehe hier:

http://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/mit-welchen-sexuell-%C3%BCbertragba...

1. Zu den Zeitfenstern siehe FAQs zu den STDs. Man jedoch muss immer die Zeitfenster einhalten.

2. Nein, denn im Alltag können diese STDs praktisch nicht übertragen werden, weshalb nur dann Antibiotika eingenommen werden dürfen, wenn eine STD durch den Arzt diagnostiziert wurde.

3. Da kann ich Ihnen keine Tipp geben. Sie müssen sich wohl Ausreden einfallen lassen. Bei Beschwerden und Symptomen (siehe FAQs) ist aber der Gang zum Arzt sehr zu empfehlen.

4. Insgesamt nur sehr gering, weil die Frauen dort sehr auf ihre Gesundheit achten und sich auf STDs testen lassen. Ihr Risiko schätze ich somit eher im theoretischen als im praktischen Bereich ein. Ein Problem könnte aber ihr schlechtes Gewissen sein, dass Sie nun mit (irrationalen) Sorgen vor STDs quält. Vielleicht gibt es ja Menschen, mit denen sie darüber sprechen können, das kann  viel helfen (notfalls eine psychologische Beratungsstelle oder die Telefonseelsorge).

Liebe Grüße!

Dr. Leo Lust