Sie sind hier

CHold6: Cunilingus - HIV - Lippenbläschen

Hallo, ich hatte vor gut 2 Wochen leider ungeschützten Oralverkehr (ich bei Ihr) mit einer sogenannten Hobbyhure. Danach stellte ich ein ca. 1mm großes, weißes, kaum sichtbares, juckendes Lippenbläschen an meiner Unterlippe fest, welches am darauffolgenden Tag wieder verschwunden war. Da das Jucken schon da war als ich auf den Weg zu der Dame war, gehe ich davon aus, dass ich es bereits vorher hatte. Meine Frage ist nun: Kann ich mich über das Vaginalsekret und dieses Bläschen an meiner Unterlippe mit HIV ifiziert haben? Der vaginale Oralverkehr dauerte ca. 5 bis 8 Minuten, Blut war nicht ersichtlich, sie war nicht sehr feucht. Dann hatte ich bei Ihr noch ca. 2 Minuten analen Oralverkehr, auch hier war kein Blut zu sehen. Eingedrungen bin ich mit meiner Zunge in beiden Fällen nicht. Der Geschlechtsverkehr (Vaginal) fand dann mit Kondom statt. Ich mache mir nun Sorgen, dass ich mich Infiziert haben könnte. Gesundheitliche Beschwerden habe ich außer leichte, intervallartige Schmerzen unter den Achseln, in den Leisten und am Hals nicht. Die beschriebenen Schmerzen verunsichern mich nun sehr, da ich von den Anfangs-Symptomen gelesen habe. Ich bitte um Einschätzung, ob hier eine Infektion vorliegen kann. Danke im Voraus. Gruß C.

... weiterlesen über CHold6: Cunilingus - HIV - Lippenbläschen

Hallo CHold6!

Ein Bläschen auf der Unterlippe kann nur dann eine Eintrittspforte für HIV sein, wenn es schmerzt und akut entzündet ist und noch dazu viel Scheidensekret oder Regelblut genau auf das entzündete Bläschen gerät. Bei Dir war das aber nicht der Fall, zumindest dann nicht, wenn es nur gejuckt hat. Dir ist auch kein Blut aufgefallen, Du hast kein Blut geswchmeckt und die Sexualpartnerin war nicht sehr feucht. Solange dieses Bläschen nicht akut entzündet war, war hier daher gar kein Risiko für eine Infektion mit HIV gegeben. Deine körperlichen Beschwerden und Schmerzen unter den Achseln, in den Leisten und am Hals müssen deshalb ganz andere Ursachen haben als eine HIV-Infektion.

Liebe Grüße!

Dr. Leo Lust