Sie sind hier

Ansteckungsrisiko HIV

Sehr geehrter Dr. Leo Lust,zunächst möchte ich mich bedanken dass es so ein Forum überhaupt gibt, ich finde Ihre Arbeit wirklich herrausragend!Zu meiner Person, ich bin 31 Jahre alt und arbeite seit zwei Jahren in Singapur und war letztes Wochenende mit einem Arbeitskollegen in Bangkok. Ich war zwar vorher schon 2-3 mal in einem Bordell in Österreich, aber mein Kollege hat mir immer total begeistert davon erzählt wie toll es in Bangkok seien soll und so wurde ich neugierig. Also sind wir dort hin. Es fing damit an dass ich mit der Dame in eine große, frisch eingelassene Badewanne gestiegen bin, dabei sagte sie sie hätte sich gestern am Handgelenk geschnitten, hat wohl gebrannt als die Stelle mit Wasser in Kontakt kam. Ich habe direkt gefragt kann ich mal sehen, man konnte aber keine wirkliche Wunde erkennen. Kurz darauf hat sie meinen Penis zwischen ihre Brüste geklemmt und die Brüste mit ihrem Arm zusammengehalten es könnte im schlimmsten Fall sein dass meine Eichel mit der Stelle wo die Wunde seien sollte in Berührung gekommen ist (ich habe allerdings weder Blut an ihrem Handgelenk noch an meinem Penis gesehen - war auch viel Wasser im Spiel). Allerdings mache ich mir große Sorgen dass evt. durch die Reibungsbewegungen sich dort Blut reinmassiert haben könnte. Danach sind wir aufs Bett, dort wollte sie mich oral ohne Kondom befriedigen, was ich aber direkt verneinte. Im Anschluss hatten wir ca. 10min normalen geschützten Vaginalverkehr, ich bin gekommen und wollte eig. die restliche Zeit einfach entspannen. Was jetzt kommt klingt wirklich komisch, war aber genau so: Ich bin davon ausgegangen ist in beidseitigem Interesse dass wir einfach nur zusammen entspannen bis die Zeit rum ist. Das wollte sie auf keinen Fall, sie sagte sie wolle unbedingt kommen und ich solle sie so hart ich kann rannehmen. Naja wie auch immer habe ich dann gemacht und nach ca. 40min in verschiedenen Stellungen zog ich das Kondom raus und stellte Fest das sichtlich Blut auf Höhe der Eichel darauf war. Das war erstmal ein riesen Schreck, auch für sie, darauf hin hat sie das Kondom mit einem Küchentuch abgezogen, ich bin direkt in die Dusche und habe meinen Penis mit einem Duschgel zweimal gründlich abgewaschen. Das Kondom war nicht sichtlich beschädigt, also es war noch intakt, ich habe auch kein Blut auf meinem Penis gesehen. Das Blut kam defintiv von ihr, ich konnte auch im Anschluss keine Wunden bei mir feststellen. Besteht bei der geschilderten Situation ein Ansteckungsrisiko?Seit dieser Situation habe ich so etwas wie Angstzustände, die mich eiskalt einholen und wirklich nervlich massivst belasten. Ich werde nun die 14-15 Tage abwarten und dann einen PCR-Test machen, im Anschluss nach 6 Wochen nochmal den normalen Test. Vielen Dank für Ihre Einschätzung und alles alles Gute.        ... weiterlesen über Ansteckungsrisiko HIV

Hallo Carlo!

HIV zählt zu den nur wenig infektiösen Viruserkrankungen. D.h. HIV kann nur über sichtbare Blutmengen übertragen werden. Da Sie kein Blut gesehen haben, hatten Sie kein Risiko.
Da Sie ein Kondom verwendet haben, hatten Sie auch beim GV kein Risiko bezüglich HIV. Wenn ein Kondom nicht sichtbar gerissen ist, dann ist immer der volle Schutz gegeben. Über Löcher und Risse im Kondom, die so klein sind, dass man sie nicht erkennen kann, ist eine Ansteckung nicht möglich, weil über so kleine Löcher nicht die für eine HIV-Infektion nötige Menge an Scheidensekret oder Blut in das Kondom eindringen und auf die Penisschleimhaut geraten kann.
Aus diesem Grund müssen Ihre Beschwerden andere Ursachen als HIV haben. 

Liebe Grüße!
Dr. Leo Lust