Sie sind hier

Angst vor Infektion

Servus Dr. Leo Lust, Nachdem ich vor diesen Sonntag das erste Mal bei einer (ihrer Aussage nach) registrierten Prostituierten in einem offiziellen Bordell besucht habe quälen mich meine Sorgen. Der Ablauf war so: Sie nahm mich mit ins Zimmer wo wir zu allererst miteinander duschten und für ein ca. 3 Minuten geschützten Vaginalverkehr in der Dusche hatten. Danach wechselte sie am Bett das Kondom und wir hatten für ca. 10 Minuten geschützten Vagnialverkehr, mit vorangegangenem Fingereinsatz bei ihr, bei dem ich sie kurz auf den Mund küsste (beiße manchmal meine Mundinnenseiten auf). Danach machte sie es mit der Hand während sie das Kondom wechselte das Kondom für Oralverkehr. Jedoch kam ich nicht zum Abschluss und duschte danach erneut. Kann mich vom Prinzip her an alles erinnern wobei ich definitiv nicht mehr nüchtern war. Trotzdem mache ich mir Sorgen über eine mögliche Infektion. :-( Am nächsten Tag plagte mich eine Panikattacke vor lauter Sorge, sodass ich sie aus Verzweiflung am nächsten Tag konsultierte. Sie (Österreicherin, gepflegt, längere Zeit in diesem Gewerbe) teilte mir freundlich mit einer Eselsgeduld mit ich solle mir keine Sorgen machen sie lehne ständig Kunden ab, die kein Kondom verwenden wollen, ebenso wie Kunden die offensichtliche Fieberblasen haben und Zungenküsse gebe sie sowieso nicht. Außerdem wäre keines der Kondome gerissen. Ebenso seien alle Mädchen registriert und durchgecheckt. Sie sagte mir zusätzlich hre Gesundheit seie ihr größtes Gut, was sie nie im Leben aufs Spiel setzen würde. Jedenfalls fange ich langsam an wahnsinnig zu werden nachdem ich die dritte Nacht in Folge Artikel über HIV Symptome, Statistiken, Gesetzestexte, Übertragung etc. lese. Fieber hab ich keines, aber mich juckt es am ganzen Körper ohne merklichen Ausschlag. Des Weiteren glaube ich seit heute eine Fieberblase zu haben. Ebenso fühle ich mich abgeschlafft und müde was aber auch an meinem Stress oder der Ausbildungs+Partywoche liegen kann. Leider hab ich auch chronische Probleme mit der Blase. Kurzum, ich weiß nicht mehr ob ich Gespenster sehe und Ihre Zeit möglicherweise verschwende oder mir wirklich Sorgen machen muss mich mit HIV (und/oder andere STDs) infiziert zu haben. Tut mir leid für den langen Text und danke im Voraus! Lg ein schlafloser Angsthase ... weiterlesen über Angst vor Infektion

Hallo Angsthase!

Hier hatten Sie kein Risiko für HIV; siehe unsere FAQs.
Allerdings können über die Hände beim Petting fast alle STDs leicht übertragen werden, also Tripper, Chlamydien, Syphilis, Herpes, HPV, Hepatitis B und Trichomonaden. Auch Ihre Frau hat nun ein Risiko beim Petting.
Die einzelnen Zeitfenster bis zum sicheren Nachweis können durchaus länger ausfallen: Bei Tripper sollte man 7 Tage warten, bei Chlamydien 2 Wochen, bei Syphilis 4-11 Wochen, bei Hepatitis B 8-16. Für HPV muss ein extra Abstrich gemacht werden (was nur üblich ist, wenn man Geschlechtswarzen ausbildet, die Viren lassen sich aber nicht über das Blut nachweisen). Auch eine Infektion mit Herpes stellt der Arzt durch Blickdiagnose fest, ein Bluttest ist hier ganz unüblich.


Liebe Grüße!
Dr. Leo Lust