Sie sind hier

15. April 2010, 22.38 Uhr / noch eine Nachfrage betreffend Oralverkehr

 

Hallo Dr. Lust

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich bin immer noch ein wenig verunsichert.

Ist es denn überhaupt ein realistisches Szenario, dass man sich auf diesem indirekten Weg anstecken kann? Wäre es nicht so, dass sich nach beispielsweise einer Stunde gar nicht mehr die Menge Flüssigkeit in der Scheide befinden könnte, welche für mich ein Risiko darstellen könnte?

Liebe Grüsse

Michael

 

 

 

  

 

... weiterlesen über 15. April 2010, 22.38 Uhr / noch eine Nachfrage betreffend Oralverkehr

Hallo fast!

Es ist sehr unrealistisch, dass sich noch für eine HIV-Infektion relevante Spermamengen in größeren Mengen eine Stunde nach der Ejakulation immer noch in der Scheide befunden hätten. Aber selbst wenn das der Fall gewesen wäre: Wenn Sie kein Sperma geschmeckt haben, können Sie die Sache abhaken.

Liebe Grüße!

Dr. Leo Lust