Sie sind hier

Events

Münchner AIDS- und Hepatitis-Tage 2012


Neue Präventionsstrategien, nachhaltiges Wissen-Update und zukünftige Heilungschancen sind die Themen der kommenden 14. Münchner AIDS- und Hepatitis-Tage vom 16. bis 18. März 2012 (www.aids-tage.de).
Ziel des Kongresses ist es, alle mit HIV/AIDS und Hepatitis befassten Berufsgruppen auf den neuesten Wissens- und Forschungsstand zu bringen und mit zeitgemäßen Formen der AIDS- und Hepatitis-Behandlung vertraut zu machen.
Die rund 1.500 TeilnehmerInnen erwartet ein nachhaltiges Programm, in das die neuesten Erkenntnisse aus der 19. CROI (Conference of Retroviruses and Oportunistic Infections), die wenige Tage zuvor in den USA stattfindet, einfließen. In Plenarvorträgen, Workshops und Seminaren informieren führende WissenschaftlerInnen über jüngste Entwicklungen und Grundlagen der AIDS-Forschung, Diagnostik und Therapie. Interaktive Veranstaltungen vermitteln Wissen über das klinische Management unter der Berücksichtigung von somatischen und psychosozialen Aspekten. Neu hinzugekommen sind die Themen Homosexualität und HIV/HCV-Infektionen im Islam sowie die Präventionsarbeit an Schulen. Wie auch in den vergangenen Jahren sind Betroffene aktiv in die Programmgestaltung mit eingebunden.

Salzburger Landestheater unterstützt die Aidshilfe Salzburg

Nach dem großen Erfolg der ersten internationalen Ballettgala im Jänner 2011 war schnell klar, dass diese Veranstaltung eine Fortsetzung finden wird. Am 28. Jänner 2012 ging die zweite internationale Ballettgala über die Bühne und wurde zum krönenden Höhepunkt der Ballettwoche im Salzburger Landestheater. Die tänzerischen Glanzleistungen dieses Abends wurden von der großen Spendenfreude des Publikums für die Aidshilfe Salzburg begleitet. Um dieses Engagement zu würdigen hat das Salzburger Landestheater die gesammelte Summe aufgerundet, sodass die stattliche Summe von 4.000 Euro zusammengekommen ist. Dieses Geld wird Klienten und Klientinnen der Aidshilfe Salzburg zugute kommen.
Peter Breuers Engagement erwächst aus Dankbarkeit und dem Gedenken an seinen Mentor Erich Walter, der Ballettdirektor an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf war. Die Spende wurde in einem „bewegten“ Moment – die AIDS-Schleife (Red Ribbon) wird symbolisch durch die Tänzerinnen des Ensembles dargestellt – an Willi Maier von der Aidshilfe Salzburg überreicht. Herr Mag. Stefan Bammer, der Kaufmännische Direktor des Salzburger Landestheaters (li.) und Peter Breuer (re.), seines Zeichens Ballettdirektor haben die Scheckübergabe durchgeführt.

WELT-AIDS-TAG am 1. Dezember 2011: GETTING TO ZERO

Am 1. Dezember 2011 ist wieder Welt-Aids-Tag, diesmal mit dem Motto GETTING TO ZERO. Damit ist das internationale Bestreben gemeint, AIDS-Todesfälle und HIV-Neuinfektionen in Richtung Null („Zero“) zu bringen – aber auch, Diskriminierung von Betroffenen zu beenden.

 

Seiten