Sie sind hier

Events

Barockfest 2010

Ein großes Dankeschön!

Die Aidshilfe Salzburg möchte sich bei allen BesucherInnen des Barockfestes 2010 im Zwergerlgarten ganz herzlich bedanken. Trotz der heißen Temperaturen haben sich zahlreiche Liebhaber des Barocken am 21. und 22. August 2010 zu unserem sinnlichen Vergnügen eingefunden und mit uns gefeiert. Sie haben es sich nicht nehmen lassen, trotz des Badewetters in ihre aufwändigen Kostüme zu schlüpfen und so dem Barockfest diese besondere Note zu verleihen.

Ein besonderes Dankeschön gilt natürlich auch allen Sponsoren und Gönnern, allen aufgetretenen KünstlerInnen und freiwilligen HelferInnen und MitarbeiterInnen, ohne deren engagierte Mithilfe und Unterstützung das Barockfest 2010 in dieser Form nicht realisierbar gewesen wäre.

Wir hoffen, das Barockfest war für alle Beteiligten eine schöne und abwechslungsreiche Erfahrung, sodass einer Fortsetzung im nächsten Jahr nichts mehr im Wege steht.

18. bis 23. Juli 2010: Die Welt-AIDS-Konferenz in Wien

Vom 18. bis 23. Juli wird in Wien (in der Reed Messe) die 18. Internationale-Welt-AIDS-Konferenz stattfinden, die von der International AIDS Society alle zwei Jahre abgehalten wird, wobei sich unter den 25.000 Teilnehmern sowohl Wissenschaftler als auch Nichtwissenschaftler, darunter Betroffene, Angehörige, Mediziner, Experten, Sozialarbeiter usw. sowie rund 2.500 Journalisten treffen werden. Zudem werden hunderte Selbsthilfeinitiativen und karitative Organisationen vertreten sein und ihre Interessen zur Sprache bringen, und es finden Dutzende Seminare und Treffen Beteiligter statt.

Der lokale Brennpunkt, wo sich die NGOs präsentieren, wird das so genannte „Global Village“ in und um das Messezentrum in Wien-Leopoldstadt sein. Die Global Village Sessions bieten Diskussionen, Debatten und Präsentationen, wobei der Fokus der Sessions auf die zielgruppen- und regionalspezifischen neuesten Trends im HIV-Bereich gerichtet ist.
In den Netzwerkzonen treffen sich lokale und internationale Gruppen, um ihre jeweiligen Zielgruppen und Arbeitsschwerpunkte auf unterschiedlichste Art zu präsentieren.
Auf der Hauptbühne im Zentrum des Global Village wird ein täglich wechselndes Programm mit Theater-, Musik- und Tanzdarbietungen geboten. In einem separaten Raum, der Video Lounge, können sich die Besucher Dokumentationen, Kurz- und Spielfilme zum Thema HIV/AIDS ansehen. Im Anschluss an die Beiträge wird es immer wieder Gelegenheit für Publikumsdiskussionen mit den anwesenden Künstlern geben. In den Besprechungsräumen können sich die Teilnehmenden in informellen Diskussionsrunden einbringen. Der Zugang zur Konferenz ist frei, und es sollen sich so viele Menschen wie möglich über die Arbeiten und Projekte der internationalen Aktivisten und deren Kampf gegen HIV informieren.

Seiten